Trier aktuell: Nächtliches Frieren bei klirrender Kälte – wegen „3G“!

74
Foto: Leserreporter

TRIER. Seit Mittwoch gilt die neue Corona-Verordnung in Rheinland-Pfalz – und das heißt „3G“ am Arbeitsplatz. Wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht einen Test, um zur Arbeit gehen zu können. Doch ist die Test-Infrastruktur überhaupt vorhanden?

Anscheinend nicht, wie ein Leserreporter Lokalo.de soeben mitteilt. Momentan stehen zahlreiche Menschen vor der Teststation in der Trierer Deutschherrenstraße, da dies die einzige ist, die jetzt, am Sonntagabend, noch geöffnet ist. Manche warten schon fast zwei Stunden lang!

Unser Leserreporter schätzt, dass es sich um 100-150 Menschen handelt, die in klirrender Kälte ausharren: „Alle erfrieren hier in der Schlange, ich kann kaum tippen“, so unser Leserreporter.

Vorheriger ArtikelGroßbrand bei Abschleppfirma: 14 Wagen werden Raub der Flammen
Nächster ArtikelSpektakulärer Park-Fail in Bitburg: Transporter rast in den Abgrund

74 KOMMENTARE

  1. Ich bin geimpft und benötige trotzdem einen Nachweis das ich nicht an Corona erkrankt bin. Liebe Frau Lang, Ihre Aussage stimmt leider nicht.

  2. Das ist eine Frechheit was sie da schreiben jeder sollte selbst entscheiden ob er sich impfen lässt oder nicht also lassen sie ihre blöden Kommentare aber man muss trotzdem nicht sowas schreiben

  3. Schön, dass es die Redaktion widerlichen Menschen wie dir erlaubt, sich hier bloß zu stellen 🙂
    Du lebst leider 80 Jahre zu spät…

    • Ja, ich bin widerlich!
      Ich würde auch alle Geimpften einsperren, denn die sind die Pandemie-Treiber, da die allermeisten nicht kapiert haben, daß Geimpfte angesteckt werden können, andere Leute anstecken (meist Ungeimpfte, die ja gesund sind) und auch an COVID erkranken können.

        • Ich bin geimpft und aufgefrischt.
          Trotzdem verlasse ich höchstens zweimal pro Woche zum Einkauf von Lebensmitteln meine Wohnung, auch weil ich als insulinpflichtige Diabetikern bin.
          Ich brauche weder Restaurants (ich habe Herd und Backofen in der Küche zum Benutzen), Friseur (11. Oktober 2019 mein letzter Besuch), irgendwelche Einzelhändler (Amazon und Internet sind billiger und bequemer) oder irgendwelche Märkte und Veranstaltungen.
          Im Knast habe ich gelernt mich selbst zu beschäftigen und 24/7 allein zu sein.
          Ihr alle könnt ja nicht ohne Kontakte leben, ich schon.

          • Tja siehste, das ist der Unterschied zwischen Dir und mir oder vielen anderen Menschen: Wenns mir dreckig geht wünsche ich nicht anderen Schlechtes sondern dass sie soviel Spass wie möglich haben sollen denn die Zeit vergeht schnell. Du bist nicht mal zu bedauern, eigentlich habe ich nur ein müdes Lächeln für sowas Armseliges wie Dich übrig. Und ohne Kontakte kannst Du ja nicht leben, das ist ja Dein Problem: Du konzentrierst Deinen Frust auf andere weil Du selber keine Kontakte hast, das nennt man Übersprungshandlung.

  4. Ist ja nicht so, als wäre das absehbar gewesen. Wenn sie sich nicht um die Gesellschaft kümmern, kümmert sich die Gesellschaft auch nicht um sie.

  5. Ich bewundere diese Menschen, die sich das antun und sich nicht aus Bequemlichkeit zur Spritze nötigen lassen, damit sie weiter zur Arbeit können. Vielleicht sollte sich die Mehrheit einfach mal krankschreiben lassen oder nicht zur Arbeit gehen, dann würde diese Schikane schnell enden.

    Es ist immer hilfreich sich selbst zu informieren. Z.B. wenn man sich einmal die offzielle Stellungsnahme der Regierung zu diesen unglaublichen Schikanen gegen Ungeimpfte anschaut.

    https://youtu.be/m2lBN2PKw2w

    Seit Wochen behauptet die deutsche Bundesregierung, dass angeblich die Ungeimpften die Intensivstationen füllen. Nun stellt der DIVI-Präsident die Bundesregierung bloß. Das DIVI hat keinerlei Daten über den Impfstatus der Intensivpatienten!

    Hört Euch einfach einmal das inhaltslose Geschwätz in der Pressekonferenz selbst an. Wer glaubt diesen Leuten noch irgendetwas?

    Die tun wirklich alles dafür, dass irgendwann jeder mit ein bisschen Resthirn (Deichbuddler und einige resistente Nichtdenker ausgenommen) merkt, dass hier etwas nicht stimmt.

    Letztendlich ist es wie immer in der Geschichte. Die Wahrheit kommt ans Licht,früher oder später.

    • @ Der Beobachter:
      Eigentlich wollte ich keine Stellungnahme zum Artikel oder den Kommentaren hier abgeben. Aber da Sie mich erwähnen möchte ich ihnen auch, wie immer nett und verständnisvoll, antworten. Also:

      Ihrem Kommentar entnehme ich, dass Sie der Meinung sind, dass sich alle nur impfen lassen, weil die Regierung „Bittebitte“ macht. Dieses ist genauso ein Schwachsinn als wenn Sie behaupten würden, wir würden nur die Angebote einer bestimmten Imbiskette, die Bouletten mit Salat im Brötchen anbieten, konsumieren, weil sie immer so nette Menschen in ihrer Werbung hat. Sie sollten endlich begreifen, dass es tatsächlich Menschen gibt, die diesen Schritt gegangen sind um sich (vielleicht) selber zu schützen. Ich bin während meines Berufslebens in vielen Ecken der Welt unterwegs gewesen. Fast immer waren bestimmte Impfungen notwendig, damit ich einreisen konnte. Hepatitis A, B oder C, Typhus, Malaria usw. war alles kein Thema. Und ich habe trotzdem Kinder, immer noch keine grüne Haut und meine Extremitäten sind mir auch noch nicht abgefallen.

      Sie scheinen mir in Wahrheit ein massives Problem mit demokratisch gewählten Regierungen zu haben nach dem Motto: Wer nicht so denkt wie ich, ist doof. Begreifen Sie endlich, dass auch Sie nur einer verzweifelten Minderheit angehören, deren Intellekt nicht in der Lage ist, andere zu verstehen und nur bis zum Anfang des Brettes schauen kann das sie vor dem Kopf tragen. Ich wünsche Ihnen noch einen guten Tag und „Guten Appetit“ beim Genuss ihrer Entwurmungsmittel für Schafe.

      • @ Deichbuddler …….jaaaa, der Beobachter zeigt dir mal Zähne, gefällt DIR Weltenbummler wohl nicht. Jetzt kenne ich sogar einen der die Welt bereiste…vielleicht aber auch nur angibt ?
        Wie auch immer , Demokratie ist Demokratie , auch wenn diese nicht mehr lange besteht .
        In diesem Sinne , Schulz .

        • @ Negan
          Ich würde es eher so ausdrücken: Er zeigt mir seinen Gaumen nachdem er sein Gebiss raus genommen hat. Ob ich in der Welt rumgekommen bin oder nicht können Sie halten wie sie wollen, ist mir vollkommen egal. Weiterhin glaube ich auch nicht, dass Sie mich kennen.

          Und Demokratie ist in meinen Augen die Entscheidung einer Mehrheit, ob sie nun richtig ist oder nicht. Vielleicht haben Sie Recht mit ihren Ansichten, vielleicht ich. Das wird die Zeit zeigen. Aber Pöbeleien einer Minderheit gegen die Mehrheit ist nicht unbedingt etwas, was die Meinung der Mehrheit kippen könnte. Es zeigt nur die Hilflosigkeit einer Minderheit, die keine Argumente für das hat, was sie behauptet oder Anderen als Fakt verkaufen will.

  6. Liebe Elvira,

    ohne hier so emotional zu reagieren, wie meine Vorredner, möchte ich Sie
    kurz auf folgendes hinweisen.

    Wenn Ungeimpfte sich testen lassen und nachweislich negativ sind, sind sie
    gesund.

    Geimpfte, die sich nicht testen lassen müssen, können ohne Wissen infektiös
    sein und das Virus weitergeben.

    ” Hört sich komisch an, ist aber so…”

    Einfach mal darüber nachdenken…., Danke.

    • @Weber
      Sie weisen besser mal auf gar nix hin – denn es ist NACHWEISLICH ERWIESEN, das die herkömmlichen Tests LEIDER NUR zu 50 % einigermassen richtige Ergebnisse liefern….je nach Hersteller!
      Von wegen – negativ getestet UND „gesund“…..😂.
      Hier MÜSSTE zwingend politisch gehandelt und zumindest die völlig unsicheren Hersteller der Covid-Tests verboten werden!
      Einfach mal sich besser erkundigen, recherchieren……nicht irgendwelche Eigentheorien veröffentlichen….
      NUR wenn die Bevölkerungsmehrheit Antigene gegen dieses Virus in sich tragen (sei es durch Genesung nach einer Infektion, oder Impfungen) können Mutationen des Virus kaum noch stattfinden…..denn es kann bei Genesenen, oder Geimpften, nur eine sehr begrenzte Zeit (je nach Anzahl d. Antigenen nur wenige Stunden?) überleben – im Gegensatz zu +/- 10 Tagen – bei Ungeimpften.
      Allerdings sollte eine Impfung nicht erzwungen werden, es sollte m.E. eine persönliche Entscheidung bleiben. Für die man dann halt auch Nachteile in Kauf nehmen muss, wie Schlangestehen für einen Test.

      @ALL hier
      Die überwiegende Mehrheit der Kommentatoren hier, schreibt GENAUSOLCHEN „menschenverachtenden“ Blödsinn, wie Elvira Lang, wenn ihr diese Frau für ihre Meinungsäusserung verbal, grösstenteils überaus respektlos, attackiert!

  7. Liebe Elvira,
    nicht im Ton, aber in der Sache gebe ich Ihnen vollkommen Recht – hier beharren so viele darauf, ihren Willen frei ausüben zu dürfen, dann müssen sie auch die Folgen tragen. Es gibt schlimmere Folgen dieser freien Willensentscheidungen, die dann andere zu tragen haben, zB im Familienkreis eine abgesagte Gefäßchirurgie, weil das Krankehaus voller ungeimpfter Patienten ist. Also, friert weiter!

      • Natürlich, wenn 75% geimpft sind und 25% nicht, dann wäre es selbst bei Patientengleichstand noch immer so, dass 3x mehr ungeimpfte auf Intensiv liegen. Immer dieses Bad balance.

      • Häufig eine falsche Bezeichnung, denn es sind meist Impfdurchbrüche (…und/oder Geimpfte mit Vorerkrankungen etc.) …. – Sie wissen nicht, was das bedeutet?
        Ja, dann erkundigen Sie sich mal, bevor Sie solche Kommentare hinterlassen….
        Zudem, ist ja auch ein prozentualer Unterschied, ob von 1000 Geimpften ca. 25 Menschen auf der Intensiv liegen, oder von 100 Ungeimpften ca. 25 Menschen.
        Vielleicht macht es doch noch „Klick im Kopf“?

  8. Liebe Leute, kommt mal runter! Weg mit diesen emotionalen unsachlich anmutenden Sprechen.
    Wir mögen unterschiedliche Ansichten haben, was ok ist und Streiten gehört auch dazu, zumal in einer Demokratie. Was nicht geht, ist, bei Temperaturen um Null Grad von klirrender Kälte zu faseln. Klirrende Kälte sind Grade um die 20 und mehr unter Null. Alles drüber sind im Winter Normaltemperaturen.Warm anziehen, hilft.

    • Elvira..meine Unterstützung hast Du allemal! All diese bescheuerten Querdenker, wie Messias laufen die ungeimpfen hinterher. Denen geht es, nur um Kohle zu machen, aber die haben die holi,s voll im Griff. Ja ich bin 3 x geimpft..und ich stecke jeden Deppen der ungeimpft ist, an. Und die, die angesteckt werden, tragen es nach Hause zur ihren lieben. Es kann für eine gewisse Zeit gut gehen, aber der eine oder andere wird es schwer treffen. Dann wie bei allen dingen, hätte ich es nur die Impfung zugelassen.ihr seit die, die anderen Menschen das an tun. Viel Spass noch beim Trauern, Leider..

      • Ro 20 , mit diesem Vorsatz müsste man dich glatt anzeigen !
        Aber du könntest nocht nicht mal die Anklageschrift richtig lesen…….
        In diesem Sinne……
        Kleiner Tipp : Abendschule bei der VHS oder zurück in die Grundschule !

      • Muss gleich mal beim RKI melden dass Impfen das Sprach- und Schreibzentrum angreifen kann, mein lieber Ro20, Du schreibst ja wie nach einer Quecksilbervergiftung.

  9. Tolles Video von youtube vom 27.11.2021.
    Hat nur einen Haken: die “aktuellste” Anfrage in dem Video ist vom 15.11.2021.
    In den dazwischen liegenden Tagen wurde der Status der Patienten abgefragt!
    Und da zeigt sich das eben deutlich mehr Ungeimpfte auf der Intensivstation liegen

  10. An den Kommentaren sieht man leider wie es der Regierung gelungen ist einen Keil in die Gesellschaft zu treiben . Es kaschiert letztendlich nicht deren massenhafte Fehler und Fehleinschätzungen denen wir die jetzige Situation zu verdanken haben . Sollte der Landtag heute 2G+ einführen, stehen auch bald die Geimpften in der Schlange vor den Testzentren ! Lasst euch nicht weiter gegeneinander aufhetzen und erkennt endlich wer hier der wahre Sündenbock ist .

  11. Liebe Kommentatoren und ungeimpfte, wenn ihr die Möglichkeit habt, fragt mal jemanden der auf einer Intensivstation arbeitet über die aktuelle Situation und ungeimpfte! Geht vielleicht einen Schritt zurück, dass man euch nicht direkt ins Gesicht springt.
    Ein guter Kumpel von mir ist auf einer Intensivstation tätig, leider hat er momentan wenig Zeit für privates vergnügen- sein Statement ist klar, impfen schützt, wenn auch nicht zu 100% aber der Anteil der ungeimpften auf Intensiv ist höher und die Genesung dauert meist länger und der Verlauf ist meist schwieriger. Es ist schwierig zu verstehen wenn man nicht erkrankt ist, so ist es ja mit allem wie mit dem Rauchen, Alkohol, Übergewicht bis es einen erwischt, dann kommt das große Erwachen und die bittere Einsicht – hätte ich nur. Doch es gibt kein Replay oder Continiue. Analog passt das auch auf den Klimaschutz die Reue kommt erst wenn unsere Enkel nur noch Teile diesen Erdballs bewohnen können, weil die Temperaturen ins unerträgliche gestiegen sind – wollen wir hoffen das wir dieser Generation nicht Rede und Antwort stehen müssen. Wir haben es jetzt in der Hand. Bis dahin bleibt gesund, im Herzen wie im Versand!

    • Das stimmt , der Anteil der Ungeimpften auf den Intensivstationen liegt bei 56% der Geimpften bei 43% .
      Eine Quote die einen nicht wirklich überzeugt , zumal der Chefpathologe der Uniklink Heidelberg , Dr.Schirmacher , bei seinen Untersuchungen festgestellt hat das 30-40% der “Coronatoten” an den Folgen der Impfungen verstorben sind . Wie erklärt sich dein guter Kumpel das ?

      • Recht hast de, ich mache auch den ganzen Zwist nicht mit! Auch beim Thema Winterreifenpflicht und zwar aus folgenden Gründen: Fast 98% der Unfälle im Winter passieren mit Winterreifen, bei YouTube habe ich ein Video gesehen, da sagen Sie, Winter ist eigentlich Sommer nur kalt. Außerdem bin ich immun gegen Schnee! Deswegen Keine Winterreifen für mich! SRKSM off!
        Außerdem glaube ich das man ihre angeführten Zahlen ins Verhältnis setzen muss – zurzeit 57 Mio geimpft sprich 26 Mio ungeimpfte wenn ich die Zahl mit den bereitgestellten Intensivbetten und COVID belegten Betten runter breche stehen die ungeimpften immer noch schlechter da. Aber ich möchte darauf hinweisen das ich keinen zum impfen überreden möchte- ihr seit ja alle erwachsen!
        Aber ich werde nachhören ob es da verlässliche Zahlen gibt oder nur Aluhut Verschwörungstheorien.

      • Und nun mal eine weitere Aussage von Dr. Schirmacher (übrigens das gleiche Interview aus 08/2021) – Dennoch: Schirmacher selbst betont, er sei keinesfalls ein Impfgegner. Er selbst ist nach eigenen Angaben geimpft. Eine Impfung gegen Corona ist seiner Ansicht nach auch ein wesentlicher Bestandteil im Kampf gegen das Virus.

      • @Pumpernickel
        Hmmm, ich kann auch mal – einfach so – ein paar Zahlen in den „Raum werfen“ – wie wäre es mit einer Quellenangabe?
        Fände ich auch sehr gut, wenn bei der Freischaltung eines solchen, unverizierten Kommentars, seitens der Redaktion darauf geachtet würde.
        Andere Leser glauben diesen evtl. Blödsinn auch noch…..

      • Ich hab auch noch eine, nachweisbare, Statistik. So gut wie alle Todesfälle, die im Zusammenhang mit Corona stehen, sind in Kliniken aufgetreten. Wenn also jeder, der an diesem Virus erkrankt ist zu Hause bleibt, würde es, statistisch gesehen, so gut wie keine Verstorbenen mehr geben.

        Ich liiiebe Statistiken. Sie sind ja sooo aussagekräftig.

    • Wieso fragst Du nicht mal für uns alle Deinen Kumpel wieviele Patienten mit Covid es gibt auf der Station auf der er arbeitet? Wieviele davon geimpft sind wieviele nicht? Und lässt es uns dann wissen?

  12. Ich stehe vor meiner dritten mRNA-Impfung und habe diesmal ehrlich ein mulmiges Gefühl, da immer mehr und auch ernste Nebenwirkungen bekannt werden.
    Wo bleiben die Totimpfstoffe, die anderswo bereits eingesetzt werden? Wo bleiben die Medikamente, die anderswo bereits eingesetzt werden?
    Was passiert eigentlich wirklich in diesem Land?

    • @Geimpfter
      Mein Vater ist 86 Jahre alt, wird im Febr. 22 stolze 87 Jahre alt – hat eine Herzvorerkrankung und hat vor 3-4 Wochen seine 3. Boosterimpfung erhalten. Bis jetzt, alles ok.
      Natürlich gibt es möglicherweise ein mulmiges Gefühl vor der Impfung…..das hatte ich auch vor meiner Gallenblasen-OP. 3 Tage Krankenhaus und das wars….so hiess es – schlussendlich wurden 3 Wochen daraus, offene Gallenblasen-OP, mit Intensivstationaufenthalt….da eine lebensgefährliche Komplikation auftrat – so ist es nun mal – niemand kann mediz. Komplikationen vorhersehen…..da wir alle INDIVIDUEN sind – EINMALIG 😉.

    • Und ganz wichtig, den Fließtext der nächsten Seiten auch lesen, falls das für einige hier nicht überfordern ist.
      Nackte Zahlen ohne Interpretation/Ableitung/Fazit können bei manchen Menschen zu falschen Schlüssen führen.

    • Gut, die von Dir genannte Statistik zeigt dass es über 50% Impfversager bei den über 60jährigen gibt und zwar bei den Hospitalisierten und den Verstorbenen, also über 50% der jeweiligen Patienten.
      Heisst es sterben tatsächlich mehr Geimpfte über 60 als Ungeimpfte.

      Mich würde einfach mal so eure Meinung interessieren wieso ihr euch nicht impfen lasst.
      Also ich fange mal selber an:
      Alter 55-60, m. Lasse mich nicht impfe weil mir das Risiko von ca 0.4%, an Corona zu sterben in Bezug zum allgemeinen Lebensrisiko egal ist und weil ich keinen Bock habe für den Rest meines Lebens alle 4 Monate zum Impfen zu gehen. Ausserdem habe ich etwas gegen Zwang und will mich nicht mit etwas impfen lassen das nicht mindestens seit sagen wir 6 Jahren oder so in der Anwendung ist.
      Und ihr?

  13. Bin geimpft und bin dafür das sich keiner mehr impfen lässt. Je mehr Menschen sterben umso besser für die Umwelt. Die Weltbevölkerung muss dringend dezimiert werden um Hungerkatastrophen zu verhindern und den Raubbau an der Erde zu minimieren. Nur so kann die Spezies Mensch überleben. Sarkasmus? Wo denkt ihr hin?

    • Das ist in der Tat so und deshalb muss eine effektive Geburtenkontrolle her. Deutschland ist eigentlich schon übervölkert. Von unseren eigenen Ressourcen könnten wir nicht mehr leben. Deshalb ist Überalterung eher eine Art Gesundschrumpfen.

      • Das sehe ich anders! Kinder müssen her, denn ab 2040 löst sich das demographische Problem in Europa von selbst auf, da dann nach und nach die Babyboomer unter die Erde wandern. Das wird auch Renten- und Pensionskassen entlasten.

    • OsMO , auch wenn ich schon zu dem älteren Semestern gehöre , Recht hast Du.Wir müssen den Weg für unsere Kinder frei machen damit sie ” päckchenlos ” leben können.

    • Hihi, stimme Ihnen zu, Überbevölkerung muss runter, aber andersrum: Ich bin ungeimpft und bin dafür, dass alle anderen Menschen geimpft werden, vornehmlich die westlichen Menschen mit ihrem opulenten ökologischen Fußabdruck sind zu viele und werden zu alt.

  14. @Deichbuddler

    Ich habe nichts gegen Impfungen die funktionieren. Ganz im Gegenteil.

    Diese neue “Impfung” funktioniert nicht. Vor einigen Monaten wurden den Leuten gesagt: Schützt und verhindert Erkrankung. Stimmt nicht, aber die Lösung: weiter spritzen obwohl es nicht funktioniert. Verniedlicht wird dieses Impfversagen mit dem netteren Terminus “Impfdurchbruch”.

    Wenn das jemand mitmachen will, kann er das gerne machen. Das steht jedem frei. Demokratisch ( das Wort nutzen Sie ja gerne, verstehen aber die Bedeutung anscheinend nicht richtig) ist es aber auch, dass ich meine Bedenken hier frei darstellen kann.

    Merkwürdig wird es allerdings, wenn unsere Eliten behaupten, dass diejenigen am Versagen/Nichtfunktionieren dieser Plörre schuld sind, die sich das eben nicht verpassen lassen wollen. Grotesk ist geradezu der Umstand, dass die weitere Durchimpfung mit einem nicht funktionierenden Dreck die künftige Lösung sein soll.

    Das begreifen Sie anscheinend nicht. Mir ist es übrigens völlig wurscht, ob Sie Kinder, Hamster oder sonst was haben. Mir ist auch egal ob Sie früher viel beruflich verreist waren. Ich habe auch nichts dagegen, dass Sie sich gerne alle nur verfügbaren Boosterungen abholen. Jeder wie er mag.

    Aber ich habe sehr wohl etwas dagegen, wenn sich bestimmte Mechanismen (Hetze/Ausgrenzung/Diskriminierung) die wir aus unserer jüngeren Geschichte gut kennen wiederholen und ganz offensichtlich funktionieren. Aber das verstehen Sie nicht und das macht Leute wie Sie aus meiner subjektiven Warte höchst gefährlich.

    • @ DerBeobachter
      Ob eine Impfung funktioniert oder nicht, hängt, aus meiner Sicht, vom Patienten ab. Ich lasse mich z. B. nicht gegen Grippe impfen weil ich da sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe. Aber es war meine Erfahrung und nicht die von Anderen von denen ich gehört habe dass diese Impfung Mist ist. Und wenn wir schon bei Grippe sind, wissen Sie dass jedes Jahr ein anderes Serum dagegen zusammengemischt wird weil das Grippevirus ständig mutiert? Das bedeutet, dass jede Grippeimpfung mit einem Serum stattfindet, das eigentlich nicht erprobt wurde. Aber das nur am Rande.

      Ob die Corona- Impfung nun funktioniert oder nicht, kann nach meiner Meinung niemand sagen. Wir sehen nur den jetzigen Stand. Niemand weiß was wäre, wenn es keine Impfungen gegeben hätte Ob Andere sich impfen lassen ist mir egal. Jeder trifft seine eigene Entscheidung. Ich spreche hier nur für mich. Jeder soll selber entscheiden was er oder sie macht.

      Außerdem will Sie niemand dafür kritisieren, dass Sie ihre Meinung hier verbreiten. Lediglich der Inhalt ihrer Meinung läuft nicht oft konform mit meiner, deshalb erlaube ich mir manchmal, diesem Inhalt meine Meinung entgegenzusetzen. Das hat auch nichts damit zu tun, dass ich etwas „nicht kapiere“ oder meinen „gesunden Menschenverstand“ nicht einsetze. Z.B. die von ihnen erwähnten Bemerkungen wie „Eliten, Versagen, Plörre, Dreck“ stoßen bei mir auf Ablehnung. Genauso wie Sie meine Person mit den Begriffen „Hetze/ Ausgrenzung/ Diskriminierung“ in Verbindung bringen. Ich glaube nicht dass meine Beiträge, auch wenn sie manchmal sehr zynisch ausfallen, mit diesen Begriffen umschrieben werden können.

      P.S. Ich habe 2 Hunde, keinen Hamster. Und die sind beide auch geimpft.

    • @DerBeobachter
      Kurze Frage: Warum wird meine Antwort nicht veröffentlicht? Vielleicht weil ich Sie zitiert habe und dieses Zitat nun nicht mehr existiert? Wie ist es möglich, dass Ihr Beitrag nachträglich (1Tag später) umgeschrieben bzw. ganze Sätze entfernt wurden? 🤔

  15. Dezember 2020 Lockdown 0% geimpft.
    Dezember 2021 wieviel % geimpft?
    Kein Lockdown!! Nur die bösen Ungeimpften werden sanktioniert. Aber gut, somit zeigt sich hoffentlich bald, wer die wahren Spreader sind.
    Meine Befürchtung allerdings, dass dies eigentlich niemand wirklich wissen will.
    Ohoh, das war jetzt aber geschwurbelt oder war’s eher rechtspopulistisch?

    • Halten Sie mich für verrückt, aber diejenigen, die mit Zahlen und Statistiken einigermaßen etwas anfangen können, wissen bereits jetzt wer die “wahren Spreader” sind. Wahnsinn, oder?
      Bei Ihnen dauert´s halt noch ein bisschen. 😉 Ich hoffe, sie werden dann nicht allzu enttäuscht sein.

  16. @ Deichbuddler

    Zitat: ” Ob die Corona- Impfung nun funktioniert oder nicht, kann nach meiner Meinung niemand sagen. Wir sehen nur den jetzigen Stand. ”

    Genau das ist doch der Punkt. Dieser Wirkstoff wurde auf die Schnelle gebastelt und es liegen keine Langzeitstudien vor. Fakt ist: vor wenigen Wochen wurde den Impfwilligen mitgeteilt, dass sie

    1. Nicht erkranken
    2. Das Virus nicht weitergeben können.

    Das ist noch unstrittig? Können Sie sich – wie ich selbst – erinnern was der impfende Arzt Ihnen erzählt hat?

    Falls ja: Seit Anfang November heisst es jetzt, dass dem nicht so ist??? Das ist ja auch kein Wunder, weil aufgrund fehlender Langzeitstudien NIEMAND weiss, was noch alles nicht funktioniert.

    Wenn Sie sich das ungenügend getestete Zeug trotz der offensichtlichen Widersprüche und zahlreichen unerwünschten Nebenwirkungen spritzen lassen wollen, habe ich überhaupt nichts dagegen. Ganz im Gegenteil 🙂

    Wenn Sie aber Menschen diffamieren weil die aufgrund der offensichtlichen Widersprüche nachdenklich werden und sich nicht vom Staat dazu zwingen lassen wollen, mehrfach im Jahr ein experimentelles Präparat ohne ausreichende Studien zu nehmen, ist Schluss mit lustig.

    “Ihre Meinung” können Sie ruhig haben, das ist in einer Demokratie so. “Tolerieren” bedeutet zulassen,obwohl es nicht den eigenen Vorstellungen entspricht. Das mache ich bei dem von Ihnen häufig verzapften Unsinn gerne, aber wenn es in den Bereich Hetze gegen Andersdenkende abdriftet, lässt meine Toleranz deutlich nach.

    “Ich mag übrigens keine Köter. Diese unnütze sinnlose Tierhaltung erhöht den CO2 Ausstoss und beschleunigt den Klimawandel. Deshalb plädiere ich dafür, diese Tiere umgehend zu “keulen”, um unsere Lebensgrundlagen zu erhalten. Das ist wichtig für unsere Gesundheit und die Zukunft unserer Kinder. ”

    Das gefällt Ihnen nicht? Sehen Sie, so läuft doch der Diskurs zur Zeit ab. Irgendwelche Fuzzis stellen eine Behauptung unter dem Deckmantel der Gesundheit/Kimas oder eines anderen Narrativs in den Raum. Wehe dem der es anzweifelt.

    • Danke für Ihren wohltuend vernünftigen Kommentar, Beobachter.
      Stimme Ihnen vollkommen zu und das Beispiel im vorletzten Absatz zeigt die Idiotie der verblendeten Klima-Jünger. Und die meinen das ernst!

  17. @Der Beobachter
    Zitat: “Genau das ist doch der Punkt. Dieser Wirkstoff wurde auf die Schnelle gebastelt und es liegen keine Langzeitstudien vor. Fakt ist: vor wenigen Wochen wurde den Impfwilligen mitgeteilt, dass sie

    1. Nicht erkranken
    2. Das Virus nicht weitergeben können.”

    Also, ich wüsste nicht, wer das den Impfwilligen so erklärt haben soll?

    Ich wurde im Juni/Juli 2 x geimpft und schon da war nie!!! die Rede davon, dass man nicht erkranken kann und/oder das Virus weiterverbreiten kann. Es war doch von Anfang an bekannt, dass die verschiedenen Impfstoffe zwischen 90% und 95% Schutz bieten. Damit ist es doch eigentlich klar, dass man erkranken kann, oder?
    Von einem Impfschutz in Höhe von 100% hab ich jedenfalls noch nie etas gehört.
    Bei einem 95%igen Schutz ist es demnach möglich, dass bei 50.000.000 Geimpften auch ca. 2.500.000 erkranken. Eigentlich logisch, oder?
    Sie scheinen immer noch nicht verstanden zu haben, dass es darum auch gar nicht geht, ob man trotz Impfung erkranken kann oder andere weiterhin anstecken kann.
    Fakt ist doch, dass man als Geimpfter mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit einen wesentlich schwächeren Verlauf hat und auch die Virenlast eine ganz andere ist.
    Das waren für mich die Hauptgründe für eine Impfung.
    Aber kein Problem, Sie dürfen gerne Ihren Standpunkt vertreten, solange es der Wahrheit entspricht.
    Übrigens, es soll auch Verkehrsunfälle geben, wo der Fahrer trotz Anschnallgurt ums Leben gekommen ist.
    Sagen Sie da auch: “Der Anschnallgurt funktioniert nicht”, ich schnalle mich nicht mehr an?

    Egal, die Zeit wird definitiv kommen, wo wir beide wissen werden, wer richtig lag.
    Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund. 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.