Speicher: Täter nach Handtaschendiebstahl von Zeugen verfolgt und von Polizei umstellt

7
Foto: dpa

BITBURG/SPEICHER. Am heutigen Mittwoch wurde der Polizeiinspektion Bitburg durch aufmerksame Zeugen gegen 18.40 Uhr über Notruf mitgeteilt, dass ein Mann soeben einer Frau auf dem Parkplatz des REWE Marktes in Speicher die Handtasche entrissen habe.

Die Zeugen verfolgten den Täter im Anschluss zu einem leerstehenden Gebäude, in welchem dieser sich versteckte.

Das Gebäude wurde durch starke Kräfte der Polizeiinspektion Bitburg umstellt. Der Täter konnte in dem Gebäude lokalisiert und festgenommen werden.

Das Diebesgut befand sich hierbei noch bei ihm. Weitere Zeugen, die das genaue Tatgeschehen beobachtet haben werden gebeten, sich unter der 06561-96850 mit der Polizeiinspektion Bitburg in Verbindung zu setzten.

Vorheriger ArtikelRLP: Späte Geldforderungen für Straße: Bundesverfassungsgericht schützt Grundstückseigentümer
Nächster ArtikelMorbach: 16-Jähriger überschlägt sich mit Mopedauto – Schwerverletzt!

7 KOMMENTARE

  1. @Will

    Sie scheinen beim Lesen, selbst bei kurzen Textinhalten, schwerwiegende Probleme mit dem Verständnis desselben zu haben!? – Was wird das dann erst bei längeren Texten….!?

    Aber nochmal extra für Sie, die Beantwortung ihrer Frage finden Sie im letzten Satz!

    • Ihre Rechtschreibung ist ok, sonst nichts!
      Aus dem Artikel geht es nicht hervor, deshalb hatte ich ja Sie gefragt. Herr Degenhardt, eine Frage wird allgemein nicht durch eine Gegenfrage beantwortet. Ich wünsche Ihnen dennoch ein schönes Wochenende. Und positive Gedanken!

  2. Lieber Herr Will,

    …um die Realität zu sehen, sollte man gelegentlich seine Coronamaske
    etwas nach unten ziehen.

    Herrn Degenhardts Einschätzung schließe ich mich an.

  3. Zivilcourage in allen Ehren , wird aber in unserem Land leider mit Füßen getreten ! Man sollte sich dabei nicht auf eine Nominierung für den XY-Preis verlassen sondern eher damit rechnen das sie , falls sie vom Täter schwer verletzt werden , vom System komplett hängen gelassen werden ! Die Täter hingegen versucht man aufwendig und kostenintensiv zu resozialisieren . Thats Germoney !

  4. Verehrte Mitforisten Degenhardt und Weber,
    Ihre Festlegungen mögen vielleicht zutreffen, nur, worauf, auf welche Fakten, bitte gründen Sie sich. Ich finde es nicht gut, Nebelkerzen zu werfen, bevor offiziell nichts verlautbart ist. Kann so sein, wie Sie beide denken. Aber:Nebelkerzen und Möglichkeiten sind keine Fakten. Schönes Wochenende!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.