40-Jähriger bewusstlos an Bushaltestelle gefunden: Opfer von Raubüberfall?

0

SAARBRÜCKEN. An einer Bushaltestelle in Saarbrücken-Herrensohr ist ein Mann bewusstlos gefunden worden. Möglicherweise sei er Opfer eines Raubüberfalls, teilte die Polizei am Sonntagabend mit.

Der 40-Jährige habe eine Platzwunde am Kopf gehabt. Als Polizisten eintrafen, wurde er bereits in einem Krankenwagen erstversorgt, wie es hieß. Ersten Ermittlungen zufolge hatten jugendliche Passanten den Mann halb auf der Straße liegend gefunden und den Krankenwagen gerufen.

Der Mann konnte lediglich angeben, dass sein Portemonnaie und sein Handy nicht mehr da seien, wie es hieß. «An die genauen Umstände des Ereignisses konnte er sich nicht erinnern», so die Polizei. Die jugendlichen Zeugen hätten noch angegeben, dass bei ihrem Erscheinen etwa sechs bis sieben Jugendliche in verschiedene Richtungen weggelaufen seien. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Sulzbach zu melden.

Vorheriger ArtikelDritte Niederlage in Folge: Gladiators unterliegen Rasta Vechta mit 69:76
Nächster ArtikelLive Events – das große Thema 2021

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.