Eifel: Baum umgemäht und in Hauswand und Pkw gedonnert – Fahrer flüchtet zu Fuß

0
Foto: dpa-Archiv

OCHTENDUNG. Am gestrigen Montag, den 20.09.2021,  verlor ein 40-jähriger Pkw-Fahrer aus der VG Maifeld auf der L 120 bei Ochtendung (Landkreis Mayen-Koblenz) gegen 20.15 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab.

Er brachte einen Baum zu Fall, kollidierte mit einer Hauswand und schob zwei PKW zusammen. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden im hohen 5-stelligen Bereich.

Der Pkw-Fahrer flüchtete anschließend zu Fuß von der Unfallörtlichkeit. Im Fahrzeug wurden diverse Alkoholika und Betäubungsmittel aufgefunden. Nach umfangreichen Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen, unter anderem unter Beteiligung eines Polizeihubschraubers, stellte sich der Pkw-Fahrer, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war, in der Nacht bei der Polizei in Mayen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und es erwarten ihn verschiedene Strafanzeigen im Zusammenhang mit dem Führen eines Kraftfahrzeuges.

Vorheriger ArtikelSchock nach Bluttat: Bundesweites Entsetzen und Anteilnahme nach brutalem Tankstellen-Mord
Nächster Artikel„Busfahrer kochen vor Wut“: Gewerkschaften beklagen Stillstand bei Umsetzung von Zusagen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.