Gesellenprüfungen in der Region: 334 neue Fachkräfte im Handwerk

0
Die Zimmerer nach ihrer praktischen Gesellenprüfung, welche bei Innungsbetrieb Becker HDH GmbH in Wittlich-Wengerohr absolviert wurde. Die Erleichterung ist den Prüfungsteilnehmern durchaus anzusehen. Foto: Kreishandwerkerschaft Mosel-Eifel-Hunsrück-Region

REGION TRIER. Insgesamt 334 neue Fachkräfte in 18 verschiedenen Handwerksberufen konnten erfolgreich ihre Prüfung in diesem Abschlussjahr 2021 bei den Winter- und Sommerprüfungen der Mosel-Eifel-Hunsrück-Region ablegen.

„Ein Anlass, den wir normalerweise im Rahmen unserer großen Lossprechungsfeiern zusammen mit den neuen Gesellen, deren Ausbildern und den Ehrenamtlichen aus den Prüfungsausschüssen feiern. Leider sind wir auch in diesem Jahr aufgrund der Pandemie-Situation zu der Überzeugung gekommen, dass Veranstaltungen in dieser Größenordnung mit mehreren hundert Personen derzeit noch nicht vertretbar sind“, bedauert Dirk Kleis, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft (KH) Mosel-Eifel-Hunsrück-Region (MEHR), Geschäftsstelle der Innungen.

„Diese Feierlichkeiten verstehen wir stets als Zeichen der Wertschätzung für den geleisteten Erfolg von Lehrling und Ausbildungsbetrieb sowie als Zeichen der starken Handwerksgemeinschaft“, so Kleis.

Dass die traditionellen großen Lossprechungsfeiern in diesem Jahr erneut entfallen ist besonders bedauerlich, da die erbrachten Leistungen unter den erschwerten Ausbildungsjahren eigentlich nach einer besonderen Ehrung verlangt hätten. „Bei den ehrenamtlich Tätigen im Prüfungswesen (Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Lehrer) bedanken wir uns ausdrücklich.

Nur durch deren tatkräftige Arbeit sind die Prüfungen im Handwerk möglich“, weiß Raimund Licht, Vorsitzender Kreishandwerksmeister der KH MEHR. „Die Prüfungsausschüsse haben in den vergangenen eineinhalb Jahren alles darangesetzt, um die Prüfungen durchzuführen. Das ist nicht selbstverständlich.

Aber alle Ehrenamtlichen sind nah an der Praxis dran und wissen, welche langfristigen Folgen ein Ausfall der Prüfungen, wie es teils in anderen Bereichen der Fall war, mit sich bringt“, so Licht. „Wir hoffen, dass wir in den kommenden Jahren wieder Lossprechungen im traditionellen Rahmen zusammen mit allen Beteiligten feiern können“, ist Kleis optimistisch.

Von den insgesamt 334 neuen Fachkräften haben 60 ihre Prüfung mit gutem und sehr gutem Ergebnis abgelegt und sich damit als Prüfungsbeste qualifiziert. Sie erhielten von der KH MEHR Urkunden für die hervorragende Prüfungsleistung übersandt, ebenso die Ausbildungsbetriebe für die vorbildliche Ausbildungsleistung. Alle besten Gesellinnen und Gesellen erhielten zudem Weiterbildungsgutscheine im Wert von 200 Euro von Innung und Handwerkskammer. Alle Prüfungsbesten haben weiterhin die einmalige Chance am Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend teil zu nehmen. Hier messen sich die Besten der Besten jungen Handwerkerinnen und Handwerker – ab Kammer- über Landes- und Bundesebene, bis hin zur Europameisterschaft (EuroSkills) und Weltmeisterschaft (WorldSkills) der Berufe.

 

Prüfungsbeste und ihre Ausbildungsbetriebe aus den Winter- und Sommerprüfungen 2021:

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik:
Innung Sanitär-Heizung-Klimatechnik Bernkastel-Wittlich:
Christian Adams – Rudolf Müller GmbH, Traben-Trarbach
Florian Christ – Leyendecker Gebäudetechnik GmbH, Neumagen-Drohn
Lukas Merten – Wasser-Wärme-Wellness Christian Merten, Traben-Trarbach
Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik-Innung Westeifel:
Fabian Grün – Heizung-Sanitär-Umwelttechnik Bernhard Klein, Badem

Bäcker/-in:
Bäcker-Innung MEHR:
Yasmin Orlemann – Bäckerei Orlando Orlemann, Lutzerath

Dachdecker/-in:
Luca Müller – Franz-Josef Klein GmbH, Wittlich
Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik:
Elektroinnung Westeifel:
Paul Hansen – ABS Weiler GmbH, Üdersdorf
Nike Wittwer – Elektrobetrieb Klaus-Jürgen Brück, Niederstadtfeld

Fahrzeuglackierer:
Aaron Clemens – Autolackiererei Denis Lökce, Wittlich

Fleischer/-in:
Lea Berwanger – Flesichermeister Thomas Hartl, Hetzerath
Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk – Schwerpunkt Fleischerei:
Esther-Vivienne Stolp, Landmetzgerei Bartz GmbH & Co. KG, Prüm
Tanja Zunker, Landmetzgerei Gebr. Schares, Baustert

Friseur/-in:
Friseur-Innung Westeifel:
Mona Dingels – Schnittpunkt Marina Nesges, Pronsfeld
Hanna Maria Hermes – Guido‘s Haarladen, Körperich

Kaufleute für Büromanagement:
Julia Heinrichs – TCB Truck-Center Backes GmbH, Olzheim
Elena Junges – MAN Truck & Bus SE, Wittlich
Annalena Munkler – Peters GmbH, Pronsfeld
Gina Schaaf – Simon Kirst GmbH, Wittlich
Viktoria Weyers – Seitz Industriebau GmbH & Co. KG, Speicher
Selina Zapp – Joleka GmbH & Co. KG, Kalenborn

Kfz-Mechatroniker für Personenkraftwagentechnik oder Nutzfahrzeugtechnik:
Kfz-Innung Bernkastel-Wittlich-Bitburg:
Paul Hiller – Autohaus Schaal GmbH, Bitburg
Alexander Weides – MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, Bitburg
Kfz-Innung Daun-Prüm:
Moritz Ebbertz – Hansen Automobil GmbH, Bleialf
Robin Kops – Mais-Glandien GmbH, Pronsfeld
Aaron Krämer – Man Truck & Bus Deutschland GmbH, Gerolstein
Henning Paulus – Hess GmbH & Co. KG, Daun
Max Hirschler – Hess GmbH & Co. KG, Daun

Maler- und Lackierer/-in Fachrichtung Gestaltung und Bautenschutz:
Maler- und Lackierer-Innung Bernkastel-Wittlich:
Merlin Becker, Farben Gerhard GmbH, Thalfang
Lisa Dedenbach – Malerbetrieb Mechtel, Inh. Marc Bauer e. K., Altrich
Maler- und Lackierer-Innung Westeifel:
Patrick Bartz – Maler Gombold UG (haftungsbeschränkt), Eßlingen
Jonas Häp – Malerbetrieb Rudolf Bill jun., Üdersdorf
Madeleine Lonien – Malerbetrieb Harald Zehren, Gilzem
Lena Müller – Malermeister Rainer Ziewers, Bitburg
Luca Ewald Schlicht – Heinrich-Hertz-Kaserne, Daun
Jasmin Schmitz – Malerbetrieb Schwarz, Uwe Wallerius, Biersdorf am See
Florian Westhöfer – Grötz GmbH, Ulmen

Mauerer/-in:
Baugewerbe-Innung MEHR:
Niko Bamberg, Neu-Bau GmbH & Co. KG, Niederweis
Christoph Becker – Becker-Marx Bau GmbH & Co. KG, Dreis
Sebastian Knob – Bauunternehmung Knob GmbH, Morbach
André Kreutz – HGM – Bau GmbH, Morbach
Benedikt Schröder – Bauunternehmen W. Kappes GmbH, Altrich
Jonathan Schütz – Bauunternehmung Bruno Klein GmbH & Co. KG, Jünkerath
Maximilian Wetzorke – Bauunternehmen Martini GmbH & Co. KG, Morbach
Maximilian Wilhelm, Olmscheider Baugesellschaft mbH, Olmscheid

Metallbauer/-in für Konstruktionstechnik:
Metall-Innung Westeifel:
Christian Schares – Metall- und Maschinenbau Wolfgang Roppes, Arzfeld

Tischler/-in:
Schreiner-Innung Westeifel:
Elisa Hotz – Hubor & Hubor GmbH, Mettendorf
Leon Kandels – Schreinerei Karl-Josef Post, Herzfeld
Kevin Knaps – Fenster-Bauelemente Joleka GmbH & Co. KG, Kalenborn-Scheuern
Leon Otten – Erik und Wolfgang Niederprüm GbR, Bitburg
Patrick Schreiber – Klein OHG, Jünkerath
Schreiner-Innung Bernkastel-Wittlich:
Matthias Gafford – Schreinerei Berens GmbH, Gindorf
Benedikt Schiefer – Schreinerei Bernard GmbH, Schalkenmehren

Zimmerer/Zimmerin:
Baugewerbe-Innung MEHR und Holzbau- und Zimmerer-Innung Westeifel:
Thomas Brixius – Oster Dach + Holzbau GmbH, Bernkastel-Andel
Marwin Brodel – Brodel Holzbau GmbH, Roth bei Prüm
Robin Knaden – Reichert GmbH, Kommen
Lars Kreis – Zimmerei Jakobs GmbH & Co. KG, Beinhausen
Fabian Langer – Becker HDH GmbH, Wittlich
Jens Schneider – Reichert GmbH, Kommen

Vorheriger ArtikelFrühere Lebensgefährtin getötet: Ermittlungen wegen Tod des Täters eingestellt
Nächster Artikel+++ Aktuell: Überblick Corona-Zahlen in der Region – die Lage in unseren Landkreisen +++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.