++ Aktuell: Alle INFOS zu den neuen Beschlüssen – die wichtigsten „Merkel-Aussagen“ ++

6
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder; © Kay Nietfeld\/dpa

TRIER. Es war DER Corona-Gipfel für die Herbst- und Wintersaison in Deutschland! Seit 12.30 Uhr berieten die Vertreter/-innen der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über die weitere Corona-Strategie der nächsten Monate. Gegen 16.50 Uhr trat die Bundeskanzlerin vor die wartende Presse und verkündete zuvor Beschlossenes.

Die wichtigsten Aussagend der Bundeskanzlerin

– Zwei Tagesordnungspunkte der unterschiedlichen Art: Hochwasser-Katastrophe und Corona-Pandemie
– Hochwasser-Katastrophe bisher nicht gekannter Art und Weise
– Bund und Länder haben sich auf einen nationalen Wiederaufbaufonds nach der Flutkatastrophe in Höhe von 30
Milliarden Euro geeinigt
– weitere Hilfsmaßnahmen und engen Kontakt zu den Aufbaustäben der betroffenen Bundesländer
– Bitte an Justizministerkonferenz: Beschäftigen ob die bisherige Wertung des Pflichtversicherung ausreicht oder erweitert werden muss.

Maßnahmen zur Bewältigung der Corona Pandemie

– Andere Situation: Genug Impfstoff da und müssen werben das geimpft wird.
– Aktuelle Zahlen: Impfquote vollständig: 55,1 Prozent; Impfquote (mind. eine Impfung)
– Positive Erkenntnis: Impfwirkung bei Delta-Variante positiv bezüglich schwerer Verläufe

– Beurteilung des Gesamtgeschehens auch andere Indikatoren mit einfließen lassen
– „Niedrigschwellige Maßnahmen zur Eindämmung des Anstieges der Zahlen“
– Basisschutzmaßnahmen für die gesamte Bevölkerung
– AHA + L Regelen weiter einzuhalten; Masken bleiben verbindlich vorgeschrieben; alle 4 Wochen überprüfen
– 3G-REGEL weiter durchsetzen!! Länder können diese Aussetzen wenn im Landkreis die 7-Tages-Inzidenz unter 35 ist.
da jetzt schon umfassendes Impfangebot, werden kostenlose Tests mit WIRKUNG VOM 11. Oktober beendet
– ergänzende Regeln bei Großveranstaltungen durch Länder und Kommunen
– Überbrückungshilfen verlängert; Arbeitschutzverordnung verlängert.
– Epidemische Lage soll verlängert werden – beschränkende Maßnahmen auch in Zukunft notwendig

– Sportgroßveranstaltungen: Höchstzuschauerzahl 25.000

Vorheriger ArtikelWagen verriegelt sich automatisch: Feuerwehr rettet eingeschlossenes Kleinkind aus Auto
Nächster ArtikelEintracht-Trier und Hort Trier-Nord kooperieren weiterhin: Monatliche Fußball AG’s für Kinder

6 KOMMENTARE

  1. … Fehlt noch:
    Menschen die sich impfen lassen könnten (nein ich meine nicht Menschen die krankheits- oder schwangerschaftsbedingt nicht geimpft werden könne und auch keine U18 Menschen) und es nicht tun sollten dann auch im Krankenhaus bei Corona Infektion die Kosten hübsch selbst tragen.
    Menschen die sich asozial (grob übersetzt: „sich nicht in die Gemeinschaft einfügend“ [Quelle: Duden]) verhalten sollen auch nicht von der Gesellschaft wegen ihres nicht-einfügens mitgetragen werden müssen.
    Kurz: ich möchte nicht für Leute das Intensivbett bezahlen die nichts dafür tun das Bett nicht zu belegen ^^

    • Richtig so.

      Es mag sicherlich Leute geben die sich gesundheitsbedingt nicht impfen lassen können, oder die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen dürfen.

      Ich habe davon aber noch keinen getroffen, dafür aber viele mit gefälschten Attesten. Das hat zum Glück nachgelassen, und ich hoffe noch immer dass einige Ärzte dafür ihre Approbation verloren haben.

    • Bin voll dafür! Genauso wie dicke Menschen, Raucher, Alkoholkonsumenten und Freizeitsportler, alle sollen Ihre Behandlungen zukünftig selber tragen, die durch ihren Lebensstil verursacht werden. Sie bezahlen Menschen ein Intensivbett?Grosser Gönner oder Dummkopf? Das Beitragssystem ist ein Solidarsystem, heisst der Besserverdiener zahlt mehr als die Personen die weniger verdienen bei gleicher Leistung.Jetzt erklären sie mir noch bitte, warum einen Menschen der Beiträge zahlt, keinen Versicherungsschutz geniessen sollte. Wir können das noch weiter spinnen und auch den Genesenen unterstellen, dass sie nur erkrankten, weil sie sich nicht an die Regeln hielten.Sie prangern das Solidarprinzip auf einer Seite an und verhalten sich mit Ihrer Aussage dann ebenfalls asozial. Erzählen Sie das jemanden der sich vor paar Jahren in der USA gegen Gebärmutterkrebs impfen liess.Bei Contagan wurden die Folgen lange unter den Teppich gekehrt.
      Warum bekommen wohl die Impfstoffhersteller keine Produktschadenhaftpflichtversicherung?
      Ich habe einige Impfungen und sobald die Haftung für dieses Produkt übernommen wird, lasse ich mich auch impfen, denn dann ist diese Impfung sicher und wird auch den Zweck erfüllen.

  2. Ich finde es nur völlig absurd, das Menschen in Deutschland ihre Wahlentscheidung von diesen Themen beeinflussen lassen….siehe Grafiken im Web. Es sind ja meist Entscheidungen, die GEMEINSAM von der Bundesregierung (aktuell: CDU UND SPD), sowie den LÄNDERREGIERUNGEN getroffen wurden und werden. Die Ministerpräsidenten:innen, sind für ihre ihnen anvertrauten Länder zuständig für die meisten Corona-Massnahmen….. – verstehe nicht, wie man dann ständig zwischen Schwarz, Rot und Grün als „Drohgebärden“ wechseln muss? Einfach nur KINDISCH!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.