Nach Hochwasserkatastrophe: Trierer Taucher kontrollieren Brücken im Ahrtal

0
Foto: STEIL TV

TRIER/BAD NEUENAHR-AHRWEILER. Nach der furchtbaren Flut-Katastrophe im Ahrtal sind zahlreiche Brücken und Straßen nicht mehr befahrbar. Durch das Absacken des Erdgrundes sind zahlreiche Teerschichten weggebrochen und wurden einfach weggespült. Ein Trierer Unternehmen kontrolliert mit seinen Tauchern die Brückenpfeiler auf Schäden.

Nun beginnen die Aufräumarbeiten und die Wiederherstellung der Verbindungsstraßen und Brücken. Ein Trierer Unternehmen war in dieser Woche mit Tauchern unterwegs, um die Brückenpfeiler an besonders heftigen ausgeschwemmten Stellen zu überprüfen. Unser Team begleitete diese am gestrigen Freitag.

Gert Siemon und sein Team zogen die letzten Tage in den Morgenstunden ins Ahrtal. Das Dreiköpfige Team aus Sohn & Vater sowie ein Mitarbeiter bereiten sich auf den heutigen Einsatz vor. Heute sollte das Kontrollieren der Brückenpfeiler im Fokus stehen. Große Maschinen wie eine Pumpe brachten sie ans Ufer, legten Ihre Taucherausrüstung parat und dann wurde der Plan geschlichtet. „In unseren Job ist es eigentlich sehr schwer einen konkreten Plan zu erstellen, minütlich kann sich was ändern wo neue Entscheidungen getroffen werden müssen“ erzählte der Geschäftsführer. Zusammen mit dem LBM Cochem-Koblenz wurde entschieden, dass unter den Pfeilern gespült werden sollte, um eine Betonschicht darunter zu gießen, um sie wieder standfest zu machen.

Mittels einer Pumpe und einer Rückstrahldüse wurde unter der Brücke den Unrat weggespült. „ Als ich mit meiner Hand um den Pfeiler fasste um meine Arbeit zu kontrollierten dachte ich schon ich hätte das gefunden, was man nicht finden wolle, zum Glück war es nur Gras was sich unter dem Pfeiler verklemmte.

Die Brückenarbeiten nehmen sehr viel Zeit in Anspruch, vor allem dann wenn es Eilt. Viele Verbindungsbrücken im Ahrtal sind aktuell Beschädigt oder gar nicht mehr da, insgesamt ca. 75 Stück nach aktuellem Stand.

„Es sind schlimme Bilder und vor allem schlimme Vorstellungen wie die Menschen im Ahrtal das ganze hier miterlebten mussten“ so der Cheftaucher Gert.

Da die Arbeiten an der Brücke nun abgeschlossen sind wird ab Montag das Team von Gert Siemon den Flutopfern im Ahrtal kostenlos zur Verfügung stehen.

Der Tauchservice Siemon aus Trier bietet folgendes an:
– Benzin-Hochdruckreiniger bis 500 Bar Ideal für das Reinigen der Wände und weiteren Objekten
– Schlammpumpen für das Auspumpen z. B. von Keller, Garagen für Schlamm und Geröll.

Wer Gert Siemon und sein Team buchen möchte, erreicht es am besten direkt telefonisch unter +49 171 4273746 und im Web unter TAUCHEN-TRIER!

Vorheriger ArtikelDas Ende der kostenlosen Corona-Tests rückt näher
Nächster ArtikelMit Blaulicht über die Autobahn gedonnert: Fake-Polizisten fliegen auf!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.