25 Jahre ADAC Luftrettung im Saarland: Fast 35.000 Einsätze

0
Der ADAC Rettungshubschrauber «Christoph 16» steht vor dem Klinikum Saarbrücken. Foto: -/ADAC/dpa/archivbild

Fast 35.000 Mal ist der Rettungshubschrauber des ADAC in Saarbrücken in den vergangenen 25 Jahren alarmiert worden. Damit seien «die fliegenden Gelben Engel» im Schnitt rund 1400 Mal im Jahr im Einsatz gewesen, teilte die ADAC Luftrettung am Montag in München mit. An diesem Donnerstag (1. Juli) feiert die Luftrettungsstation Saarbrücken, an der Hubschrauber «Christoph 16» stationiert ist, ihr 25-jähriges Bestehen. 1996 hatte die ADAC Luftrettung den Flugbetrieb vom Bundesgrenzschutz übernommen.

Gründe für einen Einsatz seien Notfälle des Herz-Kreislauf-Systems wie Herzinfarkte und Herzrhythmusstörungen, aber auch Verletzungen nach Freizeit-, Sport-, Schul- und Verkehrsunfällen sowie neurologische Notfälle wie ein Schlaganfall. Die Crew von «Christoph 16» bestehe aus drei Piloten der ADAC Luftrettung, 14 Notärzten des Klinikums Saarbrücken Winterberg und sieben Notfallsanitätern des Deutschen Roten Kreuzes Saarland.

«Die Station in Saarbrücken hat einen maßgeblichen Anteil an den bis heute mehr als 1,1 Millionen Einsätzen der ADAC Luftrettung», sagte der Geschäftsführer der ADAC Luftrettung, Frédéric Bruder. «Christoph 16» sei «als schneller Lebensretter aus der Luft» unverzichtbar. Gerade in ländlichen Regionen sei der Rettungshubschrauber häufig «der schnellste und einzige Weg, den Notarzt zeitgerecht zu schwer verletzten oder kranken Menschen zu bringen – und diese schonend in eine geeignete Klinik zu transportieren», hieß es.

Im Corona-Jahr 2020 sei die Zahl der Alarmierungen der ADAC Rettungshubschrauber bundesweit um 4,1 Prozent auf insgesamt 51 749 Einsätze im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Dies habe daran gelegen, dass es coronabedingt weniger Mobilität gegeben habe. Die Crews seien aber dennoch unter anderem wegen der strengen Sicherheits- und Hygienekonzepte gefordert gewesen wie noch nie, hieß es.

Vorheriger ArtikelRegionale Unterstützung – Radteam der Realschule Plus besucht Sparkassen-Filiale
Nächster Artikel++ AKTUELL: Aus und vorbei! Zurlaubener Moselfest in Trier ABGESAGT ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.