„Ihr Drecksbullenschweine“ – Bundespolizei wird auf kuriose Art beleidigt

3
Foto: doa-Archiv

Am 12. Januar 2021 führten Beamte der Bundespolizei im Saarland eine Kontrollstelle in Perl am Verkehrskreisel „Dreiländereck“ durch.

Ein in den Kreisel einfahrendes Auto erweckte zunächst nicht das Interesse der Polizisten. Als sich jedoch der Beifahrer mit dem Oberkörper aus dem Seitenfenster lehnte, den Beamten den Mittelfinger zeigte und rief „Ihr Drecks-Bullenschweine“ staunten die Beamten nicht schlecht.

Da die Insassen und das Kennzeichen gut zu erkennen waren, war die anschließende Strafverfolgung keine Herausforderung. Dem 24-jährigen Deutschen droht nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung.

3 KOMMENTARE

  1. In Brüssel wurde gestern abend u. a. eine Polizeistation warmsaniert (=in Brand gesetzt). Ein junger „George Floyd“ war innnerhalb Polizeigewahrsams verstorben. Die Polizei ist auf diversen Videos hilflos und im Rückzug gegen die gut organisierten BLM-Antifa-Banden zu sehen.

  2. Ein Polizist der sich an seinen Diensteid erinnert sollte sich möglichst oft krankschreiben lassen und blaumachen, da er hier in Deutschland zur Zeit klar aufgefordert wird, Dinge zu tun die gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung verstossen. Er soll ads Volk beschützen, nicht bewachen.

  3. „… dem 24 jährigen Deutschen droht …“ OK dann packe ich meine braune Na.. – Keule wieder ein 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.