Nächstes Ligaspiel nach der Länderspielpause: Gladiators Trier gastieren bei Phoenix Hagen

0
Foto: Simon Engelbert/PHOTOGROOVE

TRIER/HAGEN. Für die Trierer Basketballer Gladiators geht es Mittwoch zum Auswärtsspiel ins  Ruhrgebiet (02.12.2020 – 19:30 Uhr). Für die Hagener ist es das erstes Spiel nach der zweiten Quarantäneverordnung.

Erst zwei Spiele konnten die Spieler von Phoenix Hagen in der aktuellen Saison absolvieren. Beide Partien gingen zudem auch noch verloren. Am ersten Spieltag verloren die Feuervögel knapp in Leverkusen (76:80), die zweite Niederlage gab es im vorgezogenen Auswärtsspiel bei den Nürnberg Falcons (82:93). Für die Mannschaft von Phoenix Hagen hatte das Gastspiel bei den Nürnbergern jedoch noch weitreichendere Konsequenzen, denn das gesamte Team der Hagener musste sich nach dem Spiel zum zweiten Mal in Quarantäne begeben.

Gegen die Gladiators, die auch erst drei Partien spielen konnten, kommt es am Mittwoch also zur Heimpremiere der Hagener, wenn auch ohne Zuschauer. Zwar bleibt abzuwarten, wie sich die Hagener nach der langen Zwangspause präsentieren werden, dennoch reisen die Gladiatoren mit großem Respekt vor dem Gegner ins Ruhrgebiet.

„Die Hagener werden nach dieser Pause extrem heiß darauf sein, wieder Basketball zu spielen. Vor allem in der eigenen Halle, auch wenn keine Fans zugelassen sind. Wenn alle Phoenix-Spieler fit sind bringen sie sehr viel Energie und haben eine wirklich komplette Mannschaft. Wir konzentrieren uns auf unsere Leistung und müssen vor allem im Rebounding clever agieren. Es wird ein anspruchsvolles Spiel“, sagt Headcoach Marco van den Berg über den nächsten Gegner der Gladiators.

Stärkster Scorer der Hagener ist aktuell Cameron Delaney, der durchschnittlich 16 Punkte pro Partie erzielte. Routinier Dominik Spohr und Kyron Cartwright konnten zwar erst ein Spiel absolvieren, zeigten dort jedoch auch ihre Scorerqualitäten. Mit Jannik Lodders, Javon Baumann und Joel-Sadu Aminu stehen dazu drei starke deutsche Spieler im Aufgebot der Phoenix-Profis.

Tip-Off in der Hagener Krollmann Arena ist um 19:30 Uhr. Wie gewohnt ist der Livestream der Partie kostenlos auf www.sportdeutschland.de abrufbar.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.