Irre Schussattacke auf Katze – Tierarzt muss Kugel entfernen!

2
Foto: dpa-Archiv

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich bereits am 7. Juni ein schrecklicher Vorfall von Tierquälerei im Eifelort Wallendorf.

Demnach wurde eine Katze, vermutlich durch den Schuss aus einem Luftgewehr, so schwer verletzt, dass sie tierärztlich behandelt werden musste. Ihr wurde eine Kugel aus dem Rücken entfernt.

Die Polizei Bitburg ermittelt wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und bittet um Hinweise.

2 KOMMENTARE

  1. Für mich unverständlich warum Tierschutzgesetze nicht mindestens so angepaßt werden wie z.B.Geschwindigkeitsverstöße……..Das gilt sowohl für“Gelegenheitstierquäler“ wie für“professionelle Tierquäler“,an Schlachthöfen,Tiertransporten und Pharmaindustrie…….

    • So und nicht andres. Allein schon dass es als Sachbeschädigung geahndet wird. Wir reden von einem Lebewesen.
      Aber ich kann dir sagen wieso, hiermit wird kein Geld verdient.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.