Nur wenige Covid-19-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. In Rheinland-Pfalz sind am Samstag erneut nur wenige Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Gegenüber dem Vortag erhöhte sich die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Erreger Sars-CoV-2 infizierten Menschen um 17 auf 6769 (Stand: 10.15 Uhr), wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte.

Erneut kamen keine Todesfälle hinzu, wie schon seit dem 27. Mai. Damit sind im Zusammenhang mit Covid-19 bislang 230 Menschen in Rheinland-Pfalz gestorben. Aktuell gibt es offiziell 219 Infizierte, 6320 gelten als genesen.

Von der Schwelle für eine erneute Verschärfung der Beschränkungen des öffentlichen Lebens sind alle Städte und Kreise weit entfernt. Diese liegt bei 50 Neuerkrankungen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Den höchsten Wert haben hier Kaiserslautern 16 und Mainz mit 10.

Die Fallzahlen entsprechen nach Angaben der Landesregierung den in der Meldesoftware des Robert Koch-Instituts übermittelten laborbestätigten Fällen mit Meldeadresse in Rheinland-Pfalz. Diese werden von den Gesundheitsämtern über die Landesmeldestelle beim Landesuntersuchungsamt an das Robert Koch-Institut übermittelt.

Link: Übersicht über die Landkreise und Städte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.