Trier: Olewiger Straße wird ab 27. April zum Nadelöhr

0
Der 300 Meter lange Baustellenabschnitt liegt zwischen Hermes- und Sickingenstraße (rot markiert). Stadtauswärts Richtung Olewig wird die Olewiger Straße zur Einbahnstraße (grün markiert). Aus Olewig kommend Richtung Innenstadt müssen die Autos eine Umleitung fahren (blau markiert). Karte: SWT

TRIER. Die Stadtwerke Trier und das städtische Tiefbauamt starten ihre gemeinsame Baumaßnahme in der Olewiger Straße am 27. April 2020. Nachdem die Maßnahme aufgrund des Coronavirus vorerst verschoben wurde, haben sich alle Beteiligten jetzt auf dieses Startdatum verständigt. Insbesondere bei der Verlegung und Inbetriebnahme der Hausanschlüsse gelten besondere Sicherheitsvorkehrungen in Abstimmung mit den Eigentümern.

Im 1. und 2. Bauabschnitt, ab 27. April bis voraussichtlich Mitte Oktober 2020, wird die Olewiger Straße zwischen Hermes- und Sickingenstraße zur Einbahnstraße in Richtung Olewig. In Richtung Innenstadt wird der Verkehr über Sickingenstraße, Bergstraße, Hettnerstraße und Hermesstraße umgeleitet. Auf der Umleitungsstrecke fallen in Ausfahrts- und Kurvenbereichen insgesamt rund 8 Parkplätze weg. Fahrzeuge über 7,5 Tonnen können die Umleitung nicht nutzen und werden stattdessen weiträumig über Avelertal bzw. Ruwertal umgeleitet. Für Feuerwehr, Rettungsdienste, Polizeifahrzeuge sowie Linienbusse gilt in den ersten beiden Bauabschnitten eine Sonderregelung: Diese Fahrzeuge können durch eine Ampel bei Bedarf den Einbahnstraßenverkehr stadtauswärts vor dem Engpass anhalten und dann an der Baustelle vorbei in Richtung Innenstadt fahren. So können die Einsatzzeiten im Notfall minimiert und die Fahrplanzeiten der Busse weitestgehend eingehalten werden.

Im anschließenden 3. Bauabschnitt (vor dem Amphitheater) wird der Verkehr über einen Zeitraum von circa vier Wochen durch eine Ampel geregelt.

Für die Asphaltarbeiten im 4. Bauabschnitt, voraussichtlich Anfang November, wird die Olewiger Straße zwischen Hermes- und Sickingenstraße für fünf Werktage voll gesperrt. Der Verkehr stadteinwärts wird dann wie in den ersten beiden Bauabschnitten über Sickingenstraße, Bergstraße, Hettnerstraße und Hermesstraße umgeleitet. Der Verkehr in Richtung Olewig muss eine Umleitung über das Avelertal in Kauf nehmen. Rettungsfahrzeuge können die Olewiger Straße befahren. Die Busumleitung wird kurzfristig bekanntgegeben.

Die Anlieger im jeweiligen Teilbauabschnitt können ihre Grundstücke nur zu Fuß erreichen. Die Stadtwerke stellen in Abstimmung mit der Stadt Trier auf dem Parkplatz am Friedrich-Wilhelm-Gymnasium (FWG), Ersatzflächen zur Verfügung. Die Stadtwerke Trier bitten Anlieger und betroffene Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese dringend notwendige Maßnahme. Bei Fragen steht der technische Kundenservice der SWT unter der Rufnummer 0651 717-3600 gerne zur Verfügung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.