Gefährlich! Nach Bearbeitung mit Axt – Sollte Baum auf Verkehrsstraße krachen?

0
Birke_Gustav_Heinemann_Str

TRIER. Im Zusammenhang mit einer mittels Axt angeschlagenen Birke sucht die Polizei Trier Zeugen.

Wie die Polizei mitteilt, war der Baum im Bereich des Uni-Parkplatzes, Höhe Fußgängerbrücke, in einer Böschung derart bearbeitet worden, dass er bereits umgeknickt war. Ein unterhalb stehender Baum verhinderte letztlich, dass die Birke auf die Fahrbahn der Gustav-Heinemann-Straße stürzte und so eine Gefahr für den Verkehr dargestellt hätte.

Die Polizei geht aufgrund der dargebotenen Lage davon aus, dass die Birke jedoch genau zu diesem Zweck gefällt wurde. Verkehrsteilnehmer oder andere Zeugen, die in den ersten Maitagen entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Trier unter 9779-3200 in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelNach verheerendem Brand – Frauenleiche aus abgebranntem Wohnhaus geborgen
Nächster ArtikelTödliches Drama auf Fabrikgelände: 15-Jähriger stürzt neun Meter in den Tod

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.