Betrunkener Waffennarr ruft Polizei auf den Plan

0
Foto: dpa/Archiv

SAARLOUIS. Ein Betrunkener hat in Saarlouis für Aufregung gesorgt, weil er mit einer vermeintlichen Schusswaffe im Hosenbund unterwegs war. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatten Beamte nach einem Hinweis die Wohnung des 56 Jahre alten Mannes durchsucht und dabei drei Gas- beziehungsweise Schreckschusspistolen sichergestellt.

Der Mann war nach Angaben der Polizei erheblich alkoholisiert und wurde nach der Durchsuchung im Stadtteil Roden in Gewahrsam genommen. Hintergründe sind derzeit unklar, die Polizei ermittelt.

Gegen den Mann wurde Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz erstattet. Die Beamten waren auf ihn aufmerksam geworden, nachdem in der Nacht zum Sonntag mehrere Anrufer gemeldet hatten, dass er mit einer Schusswaffe im Hosenbund unterwegs sei.

Vorheriger ArtikelMit Holzstock auf eigene Mutter losgegangen – Familienstreit endet mit Schlägerei
Nächster ArtikelVermisste Mädchen aus Trier sind wohlauf!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.