“Winterwonderland“ – So viel Neuschnee wird erwartet

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

TRIER. In Rheinland-Pfalz und im Saarland kann es am Mittwoch glatt und rutschig werden. Wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach sagte, hat es westlich des Rheins am Morgen bereits begonnen zu schneien.

Der Schnee sollte sich im Laufe des Tages über das ganze Land ausbreiten.

Wie der DWD mitteilte werden von der Eifel bis zum Pfälzerwald bis zum Abend Neuschneemengen zwischen 3 und 5 Zentimetern erwartet. Im Hunsrück kann es mit bis zu 10 Zentimetern auch deutlich mehr werden. Dauerfrost wird tagsüber nur in den höheren Lagen erwartet. Dabei kann es oberhalb von 500 Metern bei auffrischendem Wind auch zu Schneeverwehungen kommen, wie der DWD-Sprecher sagte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.