ALDI: Rückruf für Gewürzmischungen wegen Salmonellen-Verdachts

0

Bildquelle: dpa-archiv

DÜSSELDORF (dpa/lrs). Ein Hersteller ruft einige Bio-Gewürzmischungen, die über den Discounter Aldi verkauft werden, wegen Salmonellen-Verdachts vorsorglich zurück.

Das Unternehmen Merschbrock-Wiese Gewürz im ostwestfälischen Rietberg warnte, in einigen Produkten seien bei einer Zutat – Fenchel – Salmonellen festgestellt worden. Vom Verzehr von «Bio Fenchel gemahlen» mit dem Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) 17. Oktober 2019 und 1. März 2020 werde abgeraten.

Gleiches gilt für «Bio Ras el Hanout feine Gewürzmischung» – mit dem MHD 17. Oktober 2019 bzw. Februar 2020 – und für das Produkt «Bio Curry Madras feine Gewürzmischung» (MDH 11. November 2019 bzw. Februar 2020 ). Außerdem gilt der Rückruf für «Bio Asia Wok feine Gewürzzubereitung» – und zwar mit den Kennzeichnungen MHD 1. März 2020 bzw. einer Haltbarkeit bis Februar 2020.

Betroffen sind laut lebensmittelwarnung.de – ein gemeinsames Internet-Portal von Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmitttelsicherheit und den Bundesländern – Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt. Salmonellen können Durchfall und andere Magen-Darm-Erkrankungen hervorrufen.

Hinweis Portal Lebensmittelwarnung vom Bundesamt BVL und Bundesländern

Vorheriger ArtikelUnwetter in der Vulkaneifel: Keller voller Schlamm
Nächster Artikel5. Trierer Drachenbootrennen in Zurlauben

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.