Wegen Zwangsräumung – Verbarrikadiert und Haus angezündet

0

SAARBRÜCKEN. Wie die Polizei mitteilt, hat sich ein 57-Jähriger Mann aus Beckingen sich am gestrigen Vormittag, 8. Mai, in seinem Haus bei bevorstehender Zwangsräumung verbarrikadiert. Er drohte den Einsatzkräften, im Falle des Eindringens, das Haus in die Luft zu sprengen.

Gegen 11.45 Uhr suchte eine Gerichtsvollzieherin mit polizeilicher Unterstützung das Anwesen des 57-Jährigen, welches zwangsgeräumt werden sollte, auf. Der Mann öffnete nicht, drohte vielmehr, das Haus in die Luft zu sprengen. Deshalb wurden eine Verhandlungsgruppe und weitere Spezialkräfte der Polizei alarmiert.

Der Hausbesitzer war jedoch nicht gesprächsbereit. Beim Eindringen der Spezialkräfte entzündete der 57-Jährige einen zuvor im Haus ausgebrachten Brandbeschleuniger. Der Mann wurde im Anwesen festgenommen. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle.

Den psychisch kranken Mann verbrachten Rettungskräfte in eine psychiatrische Klinik.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.