Terror-Angst: Herrenloses Gepäck legt Zugverkehr lahm

0
Leerer Bahnsteig mit Zug
Symbolbild "Bahngleise"

Bildquelle: wikimedia

KOBLENZ. Wie die Bundespolizei Trier berichtet, führte eine vergessene Sporttasche und ein Koffer am Freitag Nachmittag zur Räumung und Sperrung des Koblenzer Hauptbahnhofs.

Gegen 13.20 Uhr wurde die Bundespolizei in Koblenz über zwei Gepäckstücke auf Bahnsteig 1 informiert, die offensichtlich keinem Reisenden zuzuordnen waren.

Fragen nach dem Eigentümer des Gepäcks bei den umstehenden Reisenden, beim Zugpersonal des ausfahrenden Zugs sowie Lautsprecherdurchsagen im Bahnhof blieben erfolglos.

Da der Gepäckinhalt nicht einsehbar war, wurde ein Entschärfer-Team der Bundespolizei angefordert. Gleichzeitig begann die Räumung und anschließende Sperrung des Bahnhofs.

Die eingetroffenen Entschärferkräfte röntgten das Gepäck und stellten keine Auffälligkeiten fest.

Gegen 17.45 Uhr gab die Bundespolizei Entwarnung und die Wartenden konnten ihre Reise mit zum Teil erheblichen Verspätungen fortsetzen.

Zwischenzeitlich meldete sich ein 20-jähriger Reisender, der auf dem Weg nach Karlsruhe seine Sporttasche und einen Koffer auf Bahnsteig 1 unbeabsichtigt zurückgelassen hatte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.