Tödlicher Auffahrunfall – Im Auto verbrannt

0
Symbolbild; Foto: dpa

Bildquelle: lokalo

NEUWIED. Wie die Polizei mitteilt, kam es am Mittwochabend, gegen 22 Uhr, auf der A 3 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Nach bisherigen Feststellungen prallte ein Fahrzeug zunächst in Fahrtrichtung Köln links gegen die Mittelschutzplanke, anschließend noch mehrfach rechts und wieder links gegen die dortigen Fahrbahnbegrenzungen (Betonwand).

Das Fahrzeug kam dann quer zur Fahrbahn zum Stillstand. In diesen quer stehenden Wagen fuhr ein nachfolgender Pkw frontal hinein, worauf beide Fahrzeuge in Brand gerieten. Durch den Aufprall wurde eine Person tödlich verletzt, eine weitere Person wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht.

An den beteiligten Pkw entstand Totalschaden. Die A 3 wurde in Fahrtrichtung Köln bis 5 Uhr in der Nacht gesperrt. Zur Rekonstruierung wurde ein Unfallgutachter an die Unfallstelle bestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.