Wohnhausbrand in Luxemburg – Bewohner evakuiert

0
Symbolbild. Ein in Flammen stehendes Haus, bei Dämmerung.
Symbolbild

Bildquelle: Polizei Luxemburg

DUDELANGE. In der Nacht zum Mittwoch ereignete sich im luxemburgischen Dudelange ein schwerer Wohnhausbrand.

Zunächst wurde per Notruf von einer brennenden Garage berichtet, doch als die Beamten der Feuerwehr eintrafen, griff das Feuer bereits auf das Appartementgebäude über. So wurden neben der Feuerwehr Dudelange auch die freiwilligen Helfer aus Kayl und Bettemburg zur Brandstelle beordert. Die Polizei aus Dudelingen evakuierte die Bewohner, welche zwichenzeitlich noch nicht aus dem Gebäude waren.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die freiwillige Feuerwehr konnte ebenfalls noch einen Hund aus einer der Wohnungen bergen und retten.
Da eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, wurden ebenfalls die Beamten des Mess- und Erkennungsdienstes zum Brandort beordert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.