Startschuss für eBescheid-Beihilfe

0
Finanzministerin Doris Ahnen.

Bildquelle: lokalo

MAINZ. Die rheinland-pfälzischen Beamtinnen und Beamte können ihre Beihilfebescheide nunmehr elektronisch vom Landesamt für Finanzen übermittelt bekommen. Darauf weist die rheinland-pfälzische Finanzministerin Doris Ahnen hin.

Mit dem neuen Verfahren ist Rheinland-Pfalz einen weiteren wichtigen Schritt der Verwaltungsmodernisierung erfolgreich gegangen. „Wir bieten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein höheres Maß an Service und entlasten gleichzeitig unsere eigene Verwaltung – ja wir werden wieder ein Stück moderner“, so Ahnen.

Die beihilfeberechtigten Beamtinnen und Beamte profitieren in vielfältiger Weise vom eBescheid-Beihilfe. Die Bescheide stehen früher zur Verfügung und können von jedem PC mit Internetzugang abgerufen werden. Die eingereichten Belege werden ebenfalls übermittelt, sodass keine Zweitkopien angefertigt werden müssen.

„Es ist ein gutes und einfaches Verfahren, das für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Erleichterungen schafft, die Umwelt durch geringeren Papierverbrauch entlastet und die Verwaltung strafft“, so Ahnen. Die Finanzministerin hob aber auch hervor, dass die Teilnahme an dem neuen Verfahren freiwillig ist. Die Beamtinnen und Beamten können abhängig von den persönlichen Präferenzen zwischen den beiden Alternativen wählen. Eine getroffene Entscheidung für den eBescheid-Beihilfe ist zudem nicht endgültig. Vielmehr kann jederzeit wieder in das bisherige Verfahren gewechselt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.