Dämpfer für die Eintracht – Niederlage gegen Hoffenheim II

0

Bildquelle: Fotomontage Peter Smola/pixelio

TRIER. Im Nachholspiel am Dienstagabend gegen Hoffenheim II, musste sich die Eintracht mit 1:2 geschlagen geben.

Die etwas mehr als 2000 Zuschauer sahen im Trierer Moselstadion eine von Beginn zerfahrene Partie. In einer schwachen ersten Halbzeit waren es die Gäste aus Hoffenheim die zweimal einnetzen konnten. Altik in der 16. Minute und kurz vor der Pause war es Trümmer, der nach einem Fehler von Dingels auf zwei Tore erhöhen konnte.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste relativ zerfahren, erst mit der Einwechslung von Rugg und Hammel wurde das Spiel nach vorne etwas schwungvoller. Die nun immer stärker spielende und endlich kämpfende Eintracht belohnte sich folgerichtig in der 84. Minute mit dem Anschlusstreffer durch den eingewechselten Rugg.

In einer spannenden und hitzigen Schlussphase verpasste es die Eintracht sich für die Schlussoffensive zu belohnen und scheiterte nur knapp am Ausgleich.

Zusammenfassend verlor die Eintracht das Spiel in einer zu passiven ersten Hälfte. Erst nach dem Seitenwechsel war zu spüren wer um den Aufstieg mitspielen möchte. Gegen technisch starke Hoffenheimer fehlten meist die spielerischen Mittel und erst durch mehr Einsatz und Kampf wurde es am Ende noch einmal spannend.

Jetzt gilt es die Niederlage schnell abzuhaken um am Samstag, im Derby gegen Saarbrücken, die nächsten drei Punkte einzufahren.

Vorheriger ArtikelMotorradunfall in Trierer Moselstraße
Nächster ArtikelLokalo Blitzerservice: Hier gibt es heute Kontrollen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.