Alles auf Anfang: Eifel-Mosel Bären eröffnen Meisterrunde

0

BITBURG. Wie bereits bekannt, wird der Champion der Hessenliga in einer Meisterrunde ermittelt. Somit gibt es für jedes Team weitere 3 Heim- und 3 weitere Auswärtsspiele. Die Uhren werden auf Anfang gestellt. Das bedeutet, alle Ergebnisse der Vorrunde spielen keine Rolle mehr und alle Teams starten wieder bei 0.


Das Team um Trainer Michal Janega eröffnet die Meisterrunde gegen die Löwen Frankfurt. Somit können die Bären direkt Revanche nehmen für die einzigen beiden Niederlagen in dieser Saison. Im Rückspiel der Vorrunde hielten die Bären, trotz vieler Ausfälle, lange dagegen. Dennoch behielten die Löwen bei beiden Spielen die Oberhand und konnten somit am Ende den ersten Tabellenplatz in der Süd-Gruppe erreichen. Die beiden Topscorer im Team der Löwen sind Jeffrey Fearing und Tim Ansink.


Die Bären nutzten die längere Pause um zu regenerieren und Kräfte zu sammeln. Nachdem die beiden letzten Spiele durch viele Ausfälle gekennzeichnet waren, kehren diese langsam wieder aufs Eis zurück. Wie bereits in der Vorrunde kommt es für die Bären wieder darauf an, Kampf und Leidenschaft an den Tag zu legen. Neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung geht es für die Bären darum, möglichst von der Strafbank fern zu bleiben. Desweiteren bauen die Bären wieder auf den Heimvorteil und die stimmungsvolle Kulisse. Was die Kulisse betrifft sind die Bären bereits „Meisterlich“

Das erste Bully am kommenden Sonntag 09.02.2020, findet wie gewohnt um 19:00 Uhr in der Bitburger Eissporthalle statt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.