Stadtwerke als Namenssponsor? Pressekonferenz wird Klarheit bringen

0

Bildquelle: Helmut Thewalt/Montage

TRIER. Die Gladiators Trier laden am morgigen Dienstag zu einer Pressekonferenz in die Geschäftsräume der Stadtwerke Trier. Spekuliert wird, ob verkündet werden soll, dass die Stadtwerke ihr bisheriges Engagement erweitern und das Namenssponsoring des ProA-Ligisten übernehmen.

„Bereits im vergangenen Jahr haben die Stadtwerke Trier als Platin-Partner und Trikotsponsor den Neuanfang der Gladiators in ihrer ersten ProA-Saison unterstützt. Auch in der nächsten Saison werden die Stadtwerke als verlässlicher Partner vor Ort dem Basketball in Trier zur Seite stehen. Um Sie und die Öffentlichkeit über die konkreten Bausteine dieses Engagements für die nächste Saison zu informieren, laden wir Sie herzlich zu einem Pressegespräch ein“, heißt es in der Einladung des Vereins.

Michael Lang, Manager der Gladiators, Wolfram Leibe als Oberbürgermeister und SWT-Vorstand Dr. Olaf Hornfeck werden vor Ort sein. Alleine diese Konstellation dürfte Grund genug ein, um über eine Ausweitung der Zusammenarbeit zu spekulieren.

„Wir werden uns morgen dazu äußern und bitten um Geduld“, heißt es aus der Geschäftsstelle der Gladiators auf Anfrage von lokalo. Ein Dementi klingt anders.

Der Verkauf der Namensrechte an die Stadtwerke dürfte zusätzliches Geld in die Kassen der Gladiators spülen und den eingeschlagenen Weg von Michael Lang und seinem Team unterstützen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.