Lebensgefahr: 38-Jähriger in Prüm niedergeschossen

0
Nahaufnahme einer Pistole mit Munition daneben - liegend auf einem Holztisch.
Symbolfoto.

Bildquelle: pixabay – Brett Hondow

PRÜM. Nach einem Schuss auf einen 38-Jährigen in der Verbandsgemeinde Prüm nahm die Polizei am frühen Freitagmorgen, 12. Februar, einen 54-jährigen Tatverdächtigen fest. Der Verletzte schwebt in Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauern an.

Gegen 23.15 Uhr am Donnerstagabend, 11. Februar, trafen sich  eine 20-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Gerolstein und ihr 38-jähriger Lebensgefährte aus der Verbandsgemeinde Prüm mit dem 54-Jährigen an dessen Wohnort. Bisherigen Erkenntnissen zufolge stritten die 20- Jährige und der 54-Jährige im Laufe eines Gesprächs. Als der Lebensgefährte der Frau schlichten wollte, habe der 54-jährige Tatverdächtige unvermittelt eine Waffe gezogen und auf den 38-Jährigen geschossen.

Eine Spezialeinheit der Polizei nahm den mutmaßlichen Schützen gegen 5.43 Uhr an seiner Wohnanschrift in der Verbandsgemeinde Prüm fest.

Der 38-Jährige wird in einem Krankenhaus medizinisch versorgt. Es besteht Lebensgefahr.

Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier am heutigen Tag dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Trier vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.