Suff-Fahrten in Luxemburg: Betrunken gegen Straßenschild und einer Laterne gedonnert

0
Foto: Police Grand-Ducale/Symbolbild

MERSCH. In der Nacht zum 15.5.2024 wurde ein brennendes Fahrzeug in der Rue Erkanfrida in Mersch gemeldet. Der Brand wurde seitens der Feuerwehr vor Ort gelöscht. Es wurde niemand verletzt.

Ersten Informationen nach kam es zuvor vermutlich zu einem Verkehrsunfall, bei dem das Fahrzeug mit einem Straßenschild und einer Laterne kollidierte. Der Fahrer konnte angetroffen werden. Der Alkoholtest bei diesem verlief positiv und ein provisorisches Fahrverbot wurde ausgestellt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde Protokoll errichtet.

Ebenfalls in der Nacht zum 15.5.2024 wurde ein Fahrzeug auf der Autobahn A3 gemeldet, das mit überhöhter Geschwindigkeit und in starken Schlangenlinien unterwegs sei. Das Fahrzeug wurde kurze Zeit später von einer Polizeistreife angetroffen und die Insassen kontrolliert. Der Alkoholtest beim Fahrer verlief positiv, ein provisorisches Fahrverbot wurde ausgestellt. (Quelle: Police Grand-Ducale)

Vorheriger Artikel++ Region: Starkregen und Gewitter – örtliche Unwetter zum Abend möglich ++
Nächster ArtikelSaar-Landtagspräsidentin: Angriffe gegen Politiker sind „Bedrohung unserer Demokratie“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.