Morgen ist es soweit: Isolationspflicht bei Corona-Infektionen endet

5
Symbolbild "Häusliche Quarantäne"; dpa / Jochen Tack

MAINZ. Wer mit dem Coronavirus infiziert ist, kann sich ab diesem Samstag freier bewegen. Die bisher geltende Isolationspflicht endet nun auch in Rheinland-Pfalz. Positiv getestete Menschen müssen in der Öffentlichkeit aber einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Zuvor hatten bereits Bayern, Hessen, Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein die Regelung einer mindestens fünftägigen Isolation bei einer Corona-Infektion aufgehoben. Das Saarland will im Dezember entscheiden.

Wer bei einem Schnelltest oder PCR-Test positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurde, ist nach der neuen Regelung verpflichtet, mindestens für fünf Tage außerhalb der eigenen Wohnung eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske zu tragen. Anders als bisher ist es damit auch infizierten Menschen möglich, Spaziergänge zu machen oder einzukaufen. Kinder sind in der Kita weiterhin von der Maskenpflicht befreit. Damit können Infizierte streng genommen den Kindergarten besuchen. Das Land appelliert an die Eigenverantwortung: Laut Bildungsministerium gilt weiter, dass kranke Kinder – also mit Symptomen – nicht in die Einrichtungen kommen sollen.

Man müsse Corona als normale Krankheit behandeln, hatte Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) erklärt. Die Herbstwelle sei ohne tiefgreifende Maßnahmen abgeebbt und es gebe einen sehr guten Impfschutz. Die Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in sieben Tagen, war in den letzten Wochen drastisch gefallen und lag zuletzt deutlich unter 200. (dpa)

Vorheriger ArtikelKatastrophenschutz: Ebling kündigt Interims-Lagezentrum “schnellstmöglich” an
Nächster ArtikelVandalismus-Serie in Luxemburg: Mindestens sieben PKWs beschädigt

5 Kommentare

  1. Als normale Krankheit , ach ? Jetzt auf einmal . Aber alle die sich nicht impfen lassen wollte mit Auflagen , Drohungen etc nerven.
    Vielen Dank an diesen Oberfeigling und Hypokrit Lauterbach . Und jetzt schnell weg mit ihm bevor er an anderen Sachen tüftelt die die Harvard Universität ihm vorgaukelt.

    • @Negan

      Sie haben völlig recht. Erstaunlichlicherweise reagiert die Mehrzahl der Menschen die sich von Politikern zu dieser angeblichen “Impfung” haben nötigen lassen, völlig desinteressiert. Vielen ist es anscheinend (noch!!!) egal, dass sie sich unter falschen Angaben/Behauptungen eine/mehrere Injektion/en mit einer Substanz abreichen haben lassen, die nur bedingt zugelassen und deren gesundheitliche Konsequenzen in den nächsten Jahren nicht absehbar sind. Experten gehen von katastrophalen Konsequenzen für “Geimpfte” in den kommenden Jahren aus.

      Zitat: ” Die Herbstwelle sei ohne tiefgreifende Maßnahmen abgeebbt und es gebe einen sehr guten Impfschutz. ”

      Es gab vor einigen Wochen im EU Parlament eine Befragung der Pfizer Managerin Janie Small. Davon sollte dieser Herr Hoch doch auch gehört haben???? Am 13. Oktober, bestätigte die Europäische Kommission in einem offiziellen Hearing, dass die Impfung weder vor Übertragung noch vor Ansteckung schütze.

      Alles nachzulesen unter

      https://weltwoche.ch/story/die-grosse-impf-luege/

      Ich frage mich schon, warum der Herr Hoch immer noch an diesem Ammenmärchen vom “guten Impfschutz” trotz der bekannten Faktenlage festhält? Ich frage mich bei solchen Aussagen weshalb dieser Mann in Anbetracht seiner früheren Fehleinschätzungen überhaupt noch eine politsche Position innehaben kann und wessen Interessen er als “Volksvertreter” eigentlich vertritt?

      Was sagt denn sein Parteigenosse Lauterbach zu dem Thema?

      “Die Impfung schützt nicht mehr vor Ansteckung”

      https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/lauterbach-impfung-schuetzt-nicht-mehr-vor-ansteckung-100.html

      Es gibt ja auch so einige nette Zitate von Herrn Hoch. Ein Beispiel:

      https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/rp-gesundheitsminister-hoch-zu-quarantaene-regelung-fuer-ungeimpfte-100.html

  2. Der langsame und stille Ausstieg aus dem Corona-Wahnsinn der vergangenen Jahre.
    Erinnern wir uns:
    – Wieler – Drosten – Lauterbach – Merkel – Spahn – ARD – ZDF
    – selbstgemachte Masken oder Schal
    – medizinische Masken
    – Inzidenzen
    – R-Faktor
    – Intensivbetten
    – AHA-Regeln
    – AHA+L
    – Abstandsregeln
    – Kontaktbeschränkung innen
    – Kontaktbeschränkung aussen
    – Lockdown
    – Schulschließungen
    – Ausgangssperren
    – Stufenplan
    – Ministerpräsidentenrunde
    – Maskenpflicht
    – Maskenverweigerer
    – Einreiseregeln
    – Ausreiseregeln
    – PCR-Test
    – Schnelltest
    – Selbsttest
    – Testpflichten
    – Quarantänen
    – Wellenbrecher
    – mRNA-Impfung
    – Impfung hilft vor Ansteckung zum Schutz anderer
    – FFP2
    – Ausgrenzung
    – Querdenker
    – Coronaleugner
    – Denunzianten
    – Bußgelder
    – Impfpflicht
    – Impfverweigerer
    – Impfschäden

  3. Maskenpflicht für positiv Getestete statt Quarantäne finde ich für den Übergang zur Normalität sehr gut. Das wird vielen Gesunden helfen endlich die Maske abzulegen. Ab sofort werde ich jeden/jede/jedes mit Maske fragen, ob er/sie/es infiziert ist. 😉

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.