++ Saarburg: Zug kracht gegen auf Gleise gelegten Baumstamm – Großer Schaden ++

2
Foto: dpa

SAARBURG. Bisher unbekannte Täter legten am Montagabend, zwischen 20.20 Uhr und 20:34 Uhr, einen Baumstamm im Bereich des Sportboothafens Saarburg auf die Gleise. Dies teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit.

Gegen 20.35 Uhr kollidierte eine auf dem Richtungsgleis Trier verkehrende Regionalbahn, trotz eingeleiteter Schnellbremsung, mit einem aufrecht im Gleis stehenden Baumstamm. Infolge der Kollision wurde der Unfallzug derart beschädigt, dass er aus dem Betrieb genommen und zum Bahnbetriebswerk Trier gezogen wurde.

Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf einen fünf- bis sechststelligen Betrag. Im Zug befindliche Reisende wurden nicht verletzt. Von dem Vorfall waren 17 Zugverbindungen mit insgesamt 904 Minuten Verspätung betroffen.

Wer hat am Montagabend zwischen 20:20 Uhr und 20:35 Uhr Personen oder Handlungen beobachtet, die im Zusammenhang mit dem Ereignis stehen könnten? Hinweise nimmt die Bundespolizei Trier unter 0651 – 43678-0 entgegen.

Vorheriger ArtikelLebloser Mann im Hallenbad entdeckt – Obduktion und Videomaterial lösen Todesrätsel
Nächster ArtikelMedien: Ford-Hammer im Saarland – so viele Jobs fallen jetzt weg!

2 KOMMENTARE

  1. Wichtig ist doch:
    – hatten alle ein 9€-Ticket?
    – trugen alle die Maske?
    – waren die mutmaßlichen Täter*Innen traumatisiert oder in psych. Ausnahmezustand?
    Bitte um Aufklärung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.