Auf die Gegenfahrbahn geraten: Zwei Schwerverletzte bei Frontalkollision in Luxemburg

0
Foto: Police Grand-Ducale

MAMER/LUXEMBURG. Wie die Police Grand-Ducale mittteilt, ereignete sich gegen 16.30 Uhr in Mamer (Kanton Capellen) in der rue de Kehlen ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen.

Eine Verkehrsteilnehmerin steuerte von Kehlen in Richtung Mamer und geriet aus bislang ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Unmittelbar danach versuchte die Fahrerin abrupt gegenzulenken und manövrierte hierbei den Wagen in den Graben.

Es folgte zum Kontrollverlust des Wagens, welcher aufgrund des Aufpralls wieder in den Gegenverkehr steuerte. Ein entgegenkommender Fahrer konnte die Frontalkollision nicht mehr vermeiden. Sein Wagen wurde einige Meter in ein anliegendes Feld geschleudert wobei sich der Motorblock löste. 

Beide Unfallbeteiligte mussten mit Hilfe von Passanten, der Polizei und dem Rettungsdienst aus den Wracks geborgen werden. Die Unfallverursacherin erlitt schwere Verletzungen, der entgegenkommende Fahrer schwebt aktuell in Lebensgefahr.

Die Staatsanwaltschaft wurde informiert und beorderte die Beamten der Kriminalpolizei mit der Spurensicherung sowie die Beschlagnahmung der Fahrzeuge.

Foto: Police Grand-Ducale

Die Strecke wurde für die Dauer der Bergungsarbeiten und Spurensicherung für den Verkehr gesperrt. Erst gegen 20:30 Uhr war die Strecke wieder frei.

Vorheriger ArtikelWaren im fünfstelligen Wert unterschlagen: Polizei nimmt 22-jährigen auf Rastplatz fest
Nächster ArtikelMotorrad kracht in E-Bike: Zwei Schwerverletzte bei Crash auf der L149

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.