Unfälle auf der B257: Fahrradfahrer angefahren – Crash mit zwei PKWs – zwei Verletzte

0
Foto: Arno Burg/dpa/Symbolbild

BITBURG. Wie die Polizei mitteilt, wurden der Polizeiinspektion Bitburg am heutigen Donnerstagvormittag zwei Verkehrsunfälle mit Personenschaden auf der B257 gemeldet.

Gegen 6.50 Uhr wurde ein 35-jähriger Fahrradfahrer von einem 37-jährigen PKW-Fahrer zwischen Bitburg und Bitburg-Masholder beim Fahrstreifenwechsel ausgangs des Kreisverkehrs mit dem Außenspiegel erfasst. Der Fahrradfahrer stürzte darauf und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde durch einen Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Bei der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizeiinspektion Bitburg kam es zu leichten Beeinträchtigungen im Berufsverkehr, eine Sperrung der Fahrbahn war jedoch nicht erforderlich.

Gegen 8.15 Uhr kam es zu einer Kollision zweier PKWs in Höhe der Ortslage Wolsfeld. Eine 82-jährige Fahrzeugführerin beabsichtigte aus Richtung Wolsfeld kommend auf die B257 aufzufahren. Hierbei übersah sie eine 24-jährige Fahrzeugführerin, welche die B257 in Fahrtrichtung Luxemburg befuhr. Die 24-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und nach erfolgter Erstversorgung vor Ort in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Die 82-Jährige erlitt nach ersten Erkenntnissen keine Verletzungen.

Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß erheblich beschädigt. Bei der Verkehrsunfallaufnahme und der anschließenden Bergung der Fahrzeuge kam es teils zu Behinderungen im Berufsverkehr. Im Einsatz waren der Rettungshubschrauber der Air Rescue Luxemburg, ein Rettungswagen, die umliegenden Feuerwehren sowie die Polizeiinspektion Bitburg mit einer Streifenwagenbesatzung.

Vorheriger ArtikelSpielerisch in fremde Rollen schlüpfen: Theater-Kisten für vier Wittlicher Kitas
Nächster ArtikelKonz: Bauhof der Stadt Konz testet nachhaltigen E-Lader

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.