Vulkaneifel: Erst gegen Schild und Zaun geknallt, dann geflüchtet!

1
Unfallstelle in Roth bei Prüm; Foto: Polizei Trier

ROTH. In der vergangenen Nacht, von Freitag auf Samstag, kam es in der Tuscheider Strasse in Roth bei Prüm zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Wie die Polizei mitteilt, kam dabei ein Pkw-Fahrer links von der Fahrbahn ab und knallte gegen ein dort angebrachtes Verkehrsschild sowie einen Maschendrahtzaun. Statt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, flüchtete der Unbekannte mit seinem Fahrzeug von der Unfallstelle..

Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 06551/9420 oder unter pipruem@polizei.rlp.de zu melden.

Vorheriger ArtikelKeine Einzelfälle mehr: Immer mehr gefälschte Impfpässe in RLP
Nächster ArtikelErst Sonntag kälter – Region steht ein graues und trübes Wochenende bevor

1 KOMMENTAR

  1. Oh ein “folgenschwerer Unfall.! Nicht auszudenken wie schwer der Unfall gewesen wäre hätte das Auto noch eine Mülltonne oder sonst was berührt.
    Echt jetzt, was für eine Schlagzeile.👍

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.