Saarburg: Massenschlägerei vor Polizeiwache – Streifenwagen demoliert

0
Foto: Polizeipräsidium Trier

SAARBURG. In der Nacht vom Freitag, den 24.9., auf Samstag, den 25.9., kam es gegen 1.00 Uhr unmittelbar vor der Dienststelle der Polizeiinspektion Saarburg zu einer größeren Ansammlung von jungen Menschen (ca. 30-40 Personen), wie die Polizeidirektion Trier mitteilt.

Bisher wurden in der Folge drei Körperverletzungsdelikte zur Anzeige gebracht. Unter anderem wurde von einer 19-jährigen, männlichen Person aus Konz eine Glasflasche auf dem Kopf einer anderen Person zerschlagen. Der Geschädigte wurde mittels Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Eine weitere Person erhielt Faustschläge ins Gesicht, eine andere Person erhielt eine sogenannte “Kopfnuss” von einem weiteren Tatverdächtigen. Der Tatverdacht richtet sich hier gegen eine weitere 19-jährige, männliche Person aus Konz.

Die eingesetzten Beamten und bei der Polizeiinspektion Saarburg bedienstete Beamte wurden bei der Sachverhaltsaufnahme zum Teil massiv beleidigt. Entsprechende Anzeigen wegen Beleidigung, u.a. gegen einen 20-jährigen Mann aus Trier, wurden gefertigt.

Noch während der Sachverhaltsaufnahme kam es zu einem weiteren Zwischenfall. Es konnte beobachtet werden, wie eine zunächst unbeteiligte, 22-jährige, männliche Person aus der Nähe von Trier eine gegenüberliegende Gaststätte verließ und einen in unmittelbarer Nähe zur Dienststelle abgestellten Streifenwagen mit zwei Fußtritten und einem Ellenbogenschlag gegen die Heckscheibe stark beschädigte. Die Heckscheibe ging hierbei komplett zu Bruch. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 3.000,- Euro.

Der zunächst flüchtende Täter konnte gestellt werden. Bei der Verbringung zur Dienststelle leistete dieser erheblichen Widerstand, wobei zwei Beamte leichte Verletzungen davontrugen. Zudem wurden die Beamten während der Durchführung der Maßnahme mehrfach beleidigt. Es wurde von Seiten der Staatsanwaltschaft Trier eine Blutprobe angeordnet. Der Beschuldigte wurde im Anschluss in Gewahrsam genommen.

Vorheriger ArtikelTag des Polizei-Notrufs: Polizei Trier ist bei bundesweitem Twitter-Marathon dabei
Nächster Artikel++ Aktuell: Hausdurchsuchung! SEK-Einsatz in Trier-West am Dienstagmorgen ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.