Auf Autobahn: LKW verliert Glasscheiben – 50 Autos beschädigt

0
Foto: Patrick Pleul/dpa

NEUNKIRCHEN. Am gestrigen Donnerstag ereignete sich gegen 19.27 Uhr auf der BAB8 in Fahrtrichtung Saarlouis, in Höhe der Anschlussstelle Elversberg, ein Verkehrsunfall mit bis dato 50 beteiligten Fahrzeugen. Dies teilt die Polizeiinspektion Neunkirchen heute mit.

Ein LKW einer Glasbaufirma aus Schwalbach samt Anhänger befuhr die A8 in Fahrtrichtung Saarlouis. Das Gespann war mit Fenstern beladen. In Höhe der Anschlussstelle Elversberg verlor das Gespann mehrere Glasscheiben, die auf die Fahrbahn fielen. Da mehrere Fahrzeuge über die entstandenen Glasscherben fuhren, entstand ein Scherbenfeld von ca. 100 Metern über drei Spuren. In der Folge meldeten sich bis dato 50 Unfallbeteiligte mit beschädigten Fahrzeugen bei der Polizei.

Zu Personenschäden kam es nicht.

Durch die Autobahnmeisterei wurde die Fahrbahn im Anschluss gereinigt. Die Fahrbahn konnte gegen 2.10 Uhr wieder freigegeben werden. Entsprechend war die A8 in Fahrtrichtung Saarlouis zwischen den Anschlussstellen Neunkirchen-City und Elversberg von 19.30 Uhr bis 2.10 Uhr voll gesperrt.

Sollten noch weitere Unfallbeteiligte bzw. Geschädigte existieren, möchten diese sich bitte mit der Polizeiinspektion Neunkirchen in Verbindung setzen (Telefon: 06821/203-113, E-Mail: pi-neunkirchen@polizei.slpol.de).

Vorheriger ArtikelSchnittgut auf der Autobahn: 3-Meter-Ast bohrt sich in Motorblock
Nächster ArtikelBiontech will Impfstoff-Zulassung für Kinder

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.