Tödlicher Familien-Streit: 21-Jähriger setzt Notruf ab und lässt sich festnehmen

0
Foto: dpa-Archiv

BLIESKASTEL. Ein 50 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Dienstag in Blieskastel (Saarpfalz-Kreis) getötet worden.

Der mutmaßliche Täter, ein 21 Jahre alter Mann, wurde festgenommen, wie die Polizei in Saarbrücken mitteilte. Der Mann sei der Sohn der Lebensgefährtin des Opfers, er habe den Notruf selbst abgesetzt und sich widerstandslos festnehmen lassen. Das Opfer sei mit Stichverletzungen gefunden worden und während der Reanimationsversuche gestorben. Der Verdächtige sei auf dem gleichen Grundstück im Stadtteil Webenheim festgenommen worden. Die Polizei sprach von einem Streit, der eskaliert sei.

Die Ermittlungen hätten bislang ergeben, dass es in der Vergangenheit Fälle von häuslicher Gewalt zwischen dem 50-Jährigen und der Mutter des Tatverdächtigen gegeben habe, erklärte ein Sprecher. Diese seien der Polizei teilweise bekannt gewesen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauerten zunächst an. Der 21-Jährige soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

Vorheriger ArtikelAlte Polizeiinspektion in Trier – so ist die weitere (Abriss) Planung
Nächster ArtikelSportboot in Flammen: Bootsführerin rettet sich auf anderes Schiff

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.