Auf Leitplanke abgehoben: Auto überschlägt sich auf der Autobahn – Fahrer schwer verletzt

0
Foto: Polizei

KIRCHHEIMBOLANDEN/A63. Bei Dauerregen hat ein 41 Jahre alter Autofahrer auf der A 63 bei Kirchheimbolanden die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sich dabei überschlagen. Wie die Polizei mitteilte, wurde er schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Mann war laut den Angaben mit seinem Wagen am Dienstagmittag von der Autobahn abgekommen und auf eine an der Stelle aus dem Boden sich erhebende Leitplanke gefahren. Das Fahrzeug hatte sich daraufhin überschlagen und war nach dem Zusammenstoß mit einem Schild wieder auf der Fahrbahn zum Stehen gekommen. Ein sich im Motorraum ausbreitendes Feuer konnte demnach von der Feuerwehr Göllheim gelöscht werden.

Die Beamten schätzten den Schaden am Auto auf gut 60.000 Euro. Weitere 10.000 Euro Schaden seien an Leitplanken und dem Autobahnschild entstanden. Die Polizei ermittelt nun, ob der 41-Jährige zu schnell unterwegs war und deshalb verunglückte.

Vorheriger ArtikelHeftiger Streit der Saar-Grünen: Spitzenkandidat muss vor Gericht zwei Niederlagen einstecken
Nächster Artikel«Impfen to go» und Luftfilter: Vorkehrungen für den 2. Pandemie-Herbst in Rheinland-Pfalz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.