Tragödie in Luxemburger Kindergarten – Kind stirbt nach Verzehr von Weintraube

0
Symbolbild "Krankenwagen" - Foto: dpa-Archiv

LUXEMBURG. Schlimme Tragödie in einem luxemburgischen Kindergarten. Wie „RTL“ unter Berufung auf einen Sprecher der Staatsanwaltschaft berichtet, ist am 27. Mai ein Kind in einem Kindergarten nach dem Verzehr von Weintrauben gestorben.

Demnach blieb dem dreijährigen Kind die Weintraube wohl im Hals stecken. Nach einer Erstversorgung wurde der junge Patient durch Rettungskräfte ins Krankenhaus verbracht, wo er am Tag darauf verstarb.

Eine Untersuchung sei nun im Gange und eine Autopsie wurde angefordert, deren Ergebnis in den nächsten Tagen veröffentlicht werden soll, berichtet RTL.

Vorheriger ArtikelGalgenmännchen und Gemeinderatsnamen! Polizei ermittelt nach Schmierereien auf Straße
Nächster Artikel„Der Dank gilt den Fans“ – Modellprojekt Nürburgring: Positives Fazit zum 24h-Rennen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.