Sollten Sie immer ein VPN verwenden?

0
Symbolbild; pixabay

Ein virtuelles privates Netzwerk, oder VPN, ist ein mächtiges Werkzeug, das Unternehmen und Cyberkriminelle daran hindert, auf Ihre persönlichen Daten zuzugreifen. Wenn Sie ein VPN verwenden, werden Ihre Daten über eine sichere Verbindung zu einem Remote-Server übertragen. Der entfernte Server maskiert Ihre IP-Adresse, so dass es so aussieht, als würden Sie von einem anderen Standort aus auf das Internet zugreifen und es schafft eine sichere Verbindung.

Aus diesem Grund sind VPNs in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Dennoch nutzen Menschen auf der ganzen Welt VPNs, um ihre Privatsphäre und Anonymität zu schützen und uneingeschränkten Zugang zum Internet zu erhalten. Aber ist es notwendig, dass Sie Ihr VPN immer eingeschaltet und verbunden haben?

Nun, das hängt davon ab, warum Sie ein VPN verwenden. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, ob eine ständige Verbindung notwendig ist, haben wir eine Liste mit häufig gestellten Fragen und deren Antworten zusammengestellt.

Benutzen Sie Ihr VPN, um Geoblocking zu umgehen?
Wenn Sie das tun, ist es eine gute Idee, es laufen zu lassen, während Sie streamen oder geoblockierte Inhalte ansehen. Sobald Sie die Verbindung zu Ihrem VPN trennen, wird Ihr IP-Standort offengelegt. Möglicherweise können Sie den Inhalt sehen, der bereits auf Ihrem Bildschirm angezeigt wird, aber die Website wird Sie wahrscheinlich blockieren, wenn Sie versuchen, eine andere Seite zu laden.

Wenn die Bandbreite Ihres VPNs jedoch begrenzt ist, können Sie versuchen, weiter zu schauen, nachdem Sie Ihr VPN ausgeschaltet haben. Dadurch wird die Bandbreite Ihres ISP übernommen. Sie müssen das Video teilweise laden, bevor Sie Ihr VPN ausschalten. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihr Browser die IP-Standortprüfung des Streaming-Dienstes bestanden hat. Wir haben diesen Hack mit Hulu getestet, und er funktioniert gut, aber er funktionierte nicht, als wir ihn mit Netflix ausprobierten.

Wenn die Bandbreite Ihres VPNs nicht ausreicht, bietet NordVPN außergewöhnlich hohe Geschwindigkeiten und unbegrenzte Bandbreite, so dass Sie sich nie wieder Sorgen machen müssen, Ihr Kontingent zu überschreiten. Mehr dazu finden Sie in diesem NordVPN review.

Sind Sie um Ihre Online-Privatsphäre besorgt?
VPNs bieten den besten verfügbaren Schutz, wenn es um Ihre Online-Sicherheit geht. Daher sollten Sie Ihr VPN immer eingeschaltet lassen, um sich vor Datenlecks und Cyberangriffen zu schützen. VPNs verschlüsseln alle Daten, die über Ihr Netzwerk übertragen werden, was es für Hacker, Internetanbieter und Regierungen praktisch unmöglich macht, Ihre persönlichen Informationen einzusehen.

Wenn Sicherheit für Sie an erster Stelle steht, sollten Sie darauf achten, dass Ihr VPN eine militärische Verschlüsselung verwendet. Sie sollten auch einen automatischen Kill-Switch haben, der Ihre Verbindung unterbricht, wenn Ihr VPN ausfällt oder kompromittiert wird.

Das Fazit
VPNs sind ein mächtiges Cybersecurity-Tool zum Schutz Ihrer persönlichen Daten. Indem Sie sich mit einem entfernten Server verbinden, können Sie Zensur und Geoblocks umgehen und sogar beim Online-Shopping ein Schnäppchen machen. Aber es ist nicht immer notwendig, Ihr VPN immer eingeschaltet zu lassen. In manchen Situationen ist es sogar von Vorteil, es eine Zeit lang auszuschalten.

Wenn Sicherheit Ihr Hauptanliegen ist, dann sollten Sie Ihr VPN laufen lassen, während Sie mit dem Internet verbunden sind. Ihre Daten werden nicht mehr verschlüsselt, wenn Sie es ausschalten, und die Websites, die Sie besuchen, sehen Ihren echten IP-Standort.

Vorheriger ArtikelSattelschlepper-Karambolage in der Eifel: Zwei Verletzte und 5 Stunden Vollsperrung
Nächster ArtikelImpffrust wächst – Land fordert verlässliche Impfstofflieferungen vom Bund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.