Landeswahlleitung erwartet Rekord-Anteil an Briefwählern in Rheinland-Pfalz

0
Foto: dpa

BAD EMS. Bei der rheinland-pfälzischen Landtagswahl an diesem Sonntag (14. März) rechnet die Landeswahlleitung mit einem Rekord-Anteil an Briefwählern.

Bis Mittwochmorgen beantragten rund 44 Prozent aller fast 3,1 Millionen Stimmberechtigten die kontaktlose Briefwahl, wie die Wahlleitung in Bad Ems mitteilte. „Geht man von einer Wahlbeteiligung von 70 Prozent aus, würde das einen Briefwähleranteil von gut 63 Prozent entsprechen. Bei der Landtagswahl 2016 betrug er knapp 31 Prozent“, hieß es weiter. Damals lag die Wahlbeteiligung bei 70,4 Prozent.

Landeswahlleiter Marcel Hürter bat alle Wahlberechtigten, an der Abstimmung teilzunehmen. „Briefwahl kann noch bis Freitag, 12. März 2021, 18.00 Uhr, bei der zuständigen Verbandsgemeinde- oder Stadtverwaltung beantragt werden“, erklärte die Landeswahlleitung.

Die Wahllokale für die klassische Urnenwahl sind an diesem Sonntag von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. „Eine Wahlteilnahme ist auch ohne Wahlbenachrichtigung möglich. In einem solchen Falle reicht die Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses sowie die Eintragung im Wählerverzeichnis aus“, hieß es weiter. In den Wahllokalen sollen Desinfektionsmittel, Maskenpflicht, Mindestabstände, Einbahnregelungen, Spuckschutzwände und nur einmal zu benutzende Stifte Corona-Infektionen verhindern.

Vorheriger ArtikelBericht veröffentlicht: Amokfahrt in Trier zeigt Wichtigkeit der Opferhilfe in Gesellschaft
Nächster ArtikelDie aktuelle Corona-Lage im Saarland am Mittwoch: Inzidenzwert leicht gestiegen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.