Auf abenteuerliche Weise beladen: Lkw-Lastzüge geraten ins Visier der Autobahnpolizei

0
Foto: Police Grand-Ducale

BERCHEM/A3/LUXEMBURG. Wie die Police Grand-Ducale mitteilt, staunten Beamten der Autobahnpolizei (UPR) nicht schlecht, als sie in der letzten Nacht auf der A3 ein Lkw-Gespann kontrollierten, das mehrere Fahrzeuge auf recht abenteuerliche Weise geladen hatte.

Da die Ladung aufgrund der nicht vorschriftsmäßigen Sicherung eine erhebliche Gefahr für die Verkehrssicherheit darstellte, wurde das Gefährt auf der Raststätte „Aire de Berchem“ aus dem Verkehr gezogen.

Während Beamte der Schwerlastkontrollgruppe der Autobahnpolizei am Morgen detaillierte Überprüfungen am Gespann durchführten, fiel ihnen ein weiterer Lastzug auf. Bei diesem, mit zwei Lkws geladenem Gespann, mussten ebenfalls Mängel bezüglich der  Ladungssicherung festgestellt werden.

Die erlaubte Maximalhöhe von 4 Metern war zirka einen halben Meter überschritten worden und auch diesem Fahrer musste die Weiterfahrt untersagt werden, bis die vorschriftsmäßigen Bedingungen gegeben waren. Beide Berufskraftfahrer wurden gebührenpflichtig verwarnt.

Foto: Police Grand-Ducale

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.