Nächtliche Polizeikontrolle in der Eifel: Fußgänger führt Schreckschusswaffe mit sich

0
Polizeiwagen mit leuchtendem Schild

KELBERG. Am 16.02.2021 wurde gegen 03.26 Uhr wurde durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Daun eine Personenkontrolle eines 33-jährigen Fußgängers aus der Verbandsgemeinde Kelberg in der Mayener Straße in Kelberg durchgeführt.

Im Rahmen einer durchgeführten Personendurchsuchung wurde bei diesem ein zugriffsbereiter und durchgeladener Schreckschussrevolver aufgefunden.

Der Verantwortliche war nicht im Besitz eines gültigen kleinen Waffenscheins.

Es wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Der Revolver wurde sichergestellt und im Anschluss vernichtet.

Vorheriger ArtikelADAC: Weniger Panneneinsätze während Corona-Pandemie
Nächster Artikel++ Überblick Corona-Zahlen in der Region – die aktuelle Lage in unseren Landkreisen am Dienstag ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.