Innenminister Lewentz: Polizei-Einheiten bekommen neue Waffen

0
Roger Lewentz, Innenminister RLP
Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD). Foto: Harald Tittel/dpa/Archivbild

Die Amokfahrt in Trier in der vergangenen Woche hat deutlich gemacht, wie wichtig ein schnelles Einschreiten der Polizei sein kann, um die Zahl an Opfern möglichst gering zu halten. Der Fall habe einmal mehr verdeutlicht, dass auch Rheinland-Pfalz jederzeit von sogenannten lebensbedrohlichen Lagen betroffen sein könnte, betont das Innenministerium in Mainz. Umso wichtiger ist die Ausstattung der Polizei für solche Szenarien.

Heute wird Innenminister Roger Lewentz (SPD) die den Einsatzkräften im Land zur Verfügung stehenden Waffen vorstellen. Im Fokus stehen wird die schon seit längerem für die Beweissicherungs- und Festnahmeeinheiten angekündigte Mitteldistanzwaffe des Typs «MCX» der Firma Sig Sauer. Sie soll eine Ergänzung zu herkömmlichen Pistolen und größeren Waffen wie etwa Maschinenpistolen sein. Die «MCX» ist laut Innenministerium gerade bei diesen Einheiten eingeführt worden, die Kräfte seien daran ausgebildet worden.

Vorstellen wird Lewentz heute im Polizeipräsidium Einsatz, Logistik, Technik in Mainz-Hechtsheim auch die Ausrüstung für Streifenbeamte, die oft als erste vor Ort sind, für Kriminalbeamte sowie andere Spezialeinheiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.