Diebstahl kostet 1.570 Euro – Bundespolizei Trier vollstreckt Haftbefehl

0
Polizeikontrolle (Symbolbild); Foto: dpa-Archiv

WINCHERINGEN. Im Rahmen der eingeführten Grenzkontrollen zu Luxemburgwurde am ehemaligen Grenzübergang Wincheringen ein 35-jähriger Luxemburger von der Bundespolizei verhaftet.

Er wurde mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Mannheim gesucht. Das Amtsgericht Mannheim hatte ihn im Mai 2018 zu einer Haftstrafe von 50 Tagen – wegen Diebstahls – verurteilt.

Nach Zahlung des haftbefreienden Betrags in Höhe von 1.570 Euro wurde die Haftstrafe abgewendet und er auf freiem Fuß belassen.

Vorheriger ArtikelÄnderungen vorgesehen: Zahlreiche Straßennamen historisch belastet – auch in Trier
Nächster ArtikelVersuchter Mord: Triererin (41) jagt Ex-Freund Messer in den Rücken – Haftbefehl!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.