Biathlon-WM 2020: Mögliche Wetten

0
Symbolbild // dpa

Die Biathlon-WM 2020 steht in den Startlöchern. Vom 13. bis 23. Februar wird im Südtiroler Antholzer Tal wieder heftig um Medaillen geschossen. Bereits zum 51. Mal finden die Weltmeisterschaften statt und das sechste Mal in Folge werden die Medaillen im bekannten Südtiroler Wintersport-Ort vergeben. Zeit also, um schnell die besten Quoten verschiedener Wettanbieter zu vergleichen, um tolle Gewinne abzustauben. Die wichtigsten Details zum kommenden Event gibt es hier zusammengefasst.

Mixed-Staffel

Bereits zu Beginn der WM am Donnerstag wird eine spannende Mixed-Staffel erwartet, die von je zwei Frauen und Männern jeder Nation vertreten wird. Für die werten Damen stehen rund 6 Kilometer mit je einem Stehend- und einem Liegenschießen auf dem Programm. Die Herren müssen wiederum 7,5 Kilometer zurücklegen.



Klarer Favorit ist nach wie vor Norwegen, obwohl diese trotz zweier Mixed-Staffeln im Winter bislang noch keine gewinnen konnten. Beide Male haben sie den zweiten Platz hingelegt, einmal hinter Frankreich und einmal hinter Italien. Trotzdem wird Norwegen derzeit als heißer Favorit gefeiert. Zusammen mit den beiden Boe-Brüdern sowie den Damen Tiril Eckhoff und Marte Olsbu Roeiseland werden sie im Rennen antreten.



Neben Norwegen werden allerdings auch Deutschland, Italien und Frankreich hoch gehandelt und zeigen sich vielversprechend. Als guter Geheimtipp könnten die Länder Russland, Österreich und Schweden eingesetzt werden.

Sprint der Frauen

Am 14. Februar steht der 7,5 Kilometer lange Sprint der Frauen auf dem Programm. Auch hier zählt die 29-jährige Tiril Eckhoff zur Dame mit den niedrigsten Quoten. Bereits zwei von fünf Rennen konnte sie während der Saison für sich entscheiden.



Ein weiterer Tipp ist unter anderem Lokalmatadorin Dorothea Wierer. Wer sich also an einer Wette versuchen möchte, hat hierbei gute Chancen. Wenn Sie kein Geld ausgeben möchten, können Sie bei bestimmten Buchmachern ohne Einzahlung wetten.

Sprint der Herren am 15. Februar

Die Herren starten ihren 10 Kilometer Sprint mit je zwei Schüssen am Samstag. Als Favorit gilt bei diesem Rennen der Norweger Johannes Thingnes Boe. Bereits 14 WM-Medaillen verbuchte der 27-Jährige während seiner Karriere. Für den Weltcup reichte es allerdings nicht aus, da er Oberhof, Ruhpolding sowie Pokljuka wegen der Geburt seines Kindes nicht besuchen konnte. In den deutschen Reihen gilt Benedikt Doll als klarer Favorit. Er verbuchte bereits einen ersten und einen dritten Platz.

Konkurrenz aus Frankreich

Harte Konkurrenz erwartet die Teilnehmer auch aus Frankreich. Nicht nur die Herren der Schöpfung, sondern auch die Damen präsentieren sich in überaus guter Form. Mindestens zwei Frauen und Männer liegen mittlerweile bereits unter den Top 10. Gleich vier Profis, darunter Martin Fourcade, Simon Desthiex, Quentin Fillon-Mailett und Emilien Jacquelin, werden im Weltcup unter den besten Zehn platziert.

Weiteres Wettprogramm

Natürlich gibt es neben den Mixed-Staffeln und Sprints noch weitere Bewerbe, bei denen Sie unbedingt bei Wettanbietern vorbeischauen sollten.

16.02.: Verfolgung Damen (10 km) und Verfolgung Herren (12,5 km)
18.02.: Einzel Damen (15 km)
19.02.: Einzel Herren (20 km)
20.02.: Single-Mixed-Staffel
22.02.: Staffel Damen (4 × 6 km) und Staffel Herren (4 × 7,5 km)
23.02.: Massenstart Damen (12,5 km) und Massenstart Herren (15 km)

Vorheriger ArtikelWieder Corona-Fall, Gesundheitsamt: 10 Infizierte in Rheinland-Pfalz
Nächster ArtikelSportwetten und Surebets – Wie werden diese genutzt?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.