Wieder Corona-Fall, Gesundheitsamt: 10 Infizierte in Rheinland-Pfalz

0

MAINZ. In Rheinland-Pfalz hat sich eine weitere Person mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Am Freitag meldete der Landkreis Mainz-Bingen, das Gesundheitsamt habe die Erkrankung einer 70 Jahre alten Frau aus Mainz bestätigt.

Sie habe «grippale Symptomatiken» gezeigt und befinde sich in häuslicher Quarantäne. Die Frau kam laut Kreisverwaltung im Februar von eine Reise aus Spanien zurück. Ob sie sich dort mit dem Coronavirus ansteckte, stand zunächst noch nicht fest. Das Gesundheitsministerium sprach am Nachmittag von insgesamt zehn Corona-Fällen in Rheinland-Pfalz.

Die Tochter der 70 Jahre alten Frau und ihre Familie, die im Landkreis Mainz-Bingen wohne, seien ebenfalls auf das neuartige Virus getestet worden. Die Ergebnisse liegen demnach noch nicht vor. Der Ehemann der Tochter arbeitet laut Kreisverwaltung in einer Mainzer Kindertagesstätte. Die Kita sei vorsorglich auf eigene Initiative der Kita hin geschlossen worden.

Zusammen mit jeweils einer betroffenen Person in den Landkreisen Mainz-Bingen, Germersheim und Bad Dürkheim sowie in der Stadt Kaiserslautern, zwei in Koblenz und drei Infizierten im Landkreis Kaiserslautern teilte das Ministerium in Rheinland-Pfalz die Zahl von zehn Personen mit, bei denen das Virus Sars-CoV-2 nachgewiesen wurde. Den Angaben zufolge haben die Betroffenen nur milde Symptome, es gehe allen gut.

Vorheriger ArtikelUnbekannter Räuber erbeutet Tüten voll Handys bei Überfall
Nächster ArtikelBiathlon-WM 2020: Mögliche Wetten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.