UPDATE: Großeinsatz in Konz

1

Bildquelle: Bundespolizei

KONZ. Am Mittwoch, den 27.04.2016, gegen 16.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall im Bereich der Metzelstraße zwischen einer Rollerfahrerin und einem Pkw.

Nach ersten Ermittlungen befuhr eine 20-Jährige mit ihrem Roller die Metzelstraße in Fahrtrichtung Stresemannstraße. Ein am rechten Straßenrand geparktes Auto fuhr unvermittelt los und übersah hierbei den Roller. Die Rollerfahrerin kam zu Fall und wurde hierdurch verletzt. Mehrere Fußgänger halfen der Verletzten, die anschließend mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Der Pkw-Fahrer ging zu seinem Fahrzeug und gab den Zeugen vor, seinen Pkw umparken zu wollen und flüchtete anschließend.

Als später Beamte der Polizeiwache Konz die Halteradresse aufsuchen und mit dem Halter des Unfallwagens sprechen wollte, griff dieser die Beamten unvermittelt an und flüchtete zu Fuß. Der bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getretene Mann konnte im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung letztendlich ausfindig gemacht werden.

Im Rahmen der Fahndung waren mehrere Streifenteams sowie ein zufällig in der Nähe befindlichen Polizeihubschreiber eingesetzt. Aufgestöbert wurde der flüchtige 40-Jährige durch einen Polizeihund in einer Gartenlaube, wo er sich versteckt hielt. Dort konnte er durch die Kräfte der Polizeiwache Konz sowie der Polizeiinspektion Trier festgenommen werden. Auch hierbei leistete er erheblichen Widerstand. Nach ersten Ermittlungen stand der Beschuldigte unter Drogeneinfluss. Der PKW war nicht zugelassen und wurde mit falschen Kennzeichen geführt.

Die Ermittlungen dauern an.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.