Rheinland-Pfalz ist Land des Ehrenamts

0

Bildquelle: Peter Pulkowski / Staatskanzlei

TRIER. „Rheinland-Pfalz ist ein Land des Ehrenamtes. Das hat der neue Freiwilligensurvey einmal mehr eindrucksvoll bestätigt“, wie Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Mainz unterstrich. Nach der inzwischen vierten Erhebung des Deutschen Freiwilligensurveys sind 48,3 Prozent der Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer über 14 Jahren ehrenamtlich engagiert. Rheinland-Pfalz belegt damit im Ländervergleich den Spitzenplatz.

Bundesweit liegt die Engagementquote 2014 bei 43,6 Prozent. Sie ist seit der ersten Befragung im Jahr 1999 in Deutschland um knapp 10 Prozent gestiegen. Dieser Anstieg fällt regional jedoch sehr unterschiedlich aus. Rheinland-Pfalz verzeichnet mit einem kontinuierlichen Anstieg des Engagements von 33 Prozent im Jahre 1999 auf 48,3 Prozent 2014 bundesweit den höchsten Zuwachs.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer sagte anlässlich der Bekanntgabe der Ergebnisse: „Natürlich wissen und erleben wir tagtäglich, dass die Menschen in unserem Land ganz besonders engagiert sind. Es ist aber schon sehr erfreulich, wenn sich dies auch in repräsentativen Studien widerspiegelt. Ich verstehe diese Zahlen gleichzeitig als Auftrag. Die Landesregierung wird auch weiterhin alles dafür tun, gute Rahmenbedingungen für Ehrenamt und Bürgerengagement zu gestalten. Die in Kürze erwartete Detailauswertung für Rheinland-Pfalz wird uns dafür wichtige Hinweise geben.“

Der Freiwilligensurvey ist die größte Untersuchung zu freiwilligem und ehrenamtlichen Engagement in Deutschland. Er wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) seit 1999 alle fünf Jahre in Auftrag gegeben. Bei der repräsentativen Telefonbefragung 2014 wurden bundesweit insgesamt 28.690 Personen befragt. Der aktuelle Survey wurde vom Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA) erstellt

Vorheriger ArtikelToter nach Messerstich
Nächster ArtikelAus dem Kreisel gerammt – Ein Schwerverletzter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.