Umfrage: US-Truppenabzug trifft überwiegend auf Zustimmung

8
Foto: dpa-Archiv

REGION. Während die Politik in Deutschland den geplanten Abzug von US-Truppen mehrheitlich ablehnt, trifft er in der Bevölkerung überwiegend auf Zustimmung. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur befürworten 47 Prozent eine Reduzierung der derzeit 36 000 Soldaten. Jeder Vierte meint sogar, die US-Streitkräfte sollten Deutschland ganz verlassen. Dagegen ist noch nicht einmal jeder Dritte (32 Prozent) dafür, dass die amerikanischen Truppen in der bisherigen Stärke bleiben (28 Prozent) oder sogar aufgestockt werden (4 Prozent) sollten. 21 Prozent machten keine Angaben.

US-Verteidigungsminister Mark Esper hatte vergangene Woche angekündigt, knapp 12 000 Soldaten aus Deutschland abziehen zu wollen. 6400 sollen zurück in die USA, etwa 5600 sollen in andere Nato-Staaten in Europa verlegt werden – nach jetzigem Stand vor allem nach Italien und Belgien. Es sind Standorte in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz betroffen.

Von den sechs im Bundestag vertretenen Fraktionen lehnen fünf den Truppenabzug ab. Nur die Linke findet ihn gut, will aber, dass alle US-Soldaten das Land verlassen. Bei den Wählern ergibt sich ein anderes Bild. Nur bei den Anhängern der CDU/CSU überwiegen diejenigen, die gegen eine Reduzierung der US-Soldaten sind mit 45 zu 41 Prozent. Bei den Wählern aller anderen Parteien sind die Befürworter eines Abzugs von Truppen – in unterschiedlichem Umfang – in der Mehrheit: Bei der SPD sind es 42 zu 40 Prozent, bei den Grünen 52 zu 35, bei der FDP 52 zu 36, bei der AfD 61 zu 28 und bei der Linken 70 zu 18 Prozent.

8 KOMMENTARE

  1. Meiner Meinung nach finde ich es besser wenn alles so bleibt wie es ist. Klar stört mich der Fluglärm aber so oft fliegen die ja nicht, da kann man es schon aushalten. Aber man muss die guten Seiten sehen….
    1. Viele Deutsche arbeiten auf der Air Base
    2. Falls mal n Krieg ausbricht sind wir geschützt
    3. Die geben auch viel Geld in der Region aus
    I Love the Ami’s ich find die mega klasse!

    • oh je , alleien das Wort bzw die Wörter Mega Klasse sagt mir schon alles, die geben viel Geld aus ?
      Bringen zur Inspektion ihr eigenes Öl mit , meinen alles wäre TAX free , wollen Autos mit American Specs ….etc

  2. Nein, finde ich nicht. Das sind Kriegstreiber – also nicht einzelne Soldaten, aber ihre Regierung -, die sollen gehen und ihre Atomwaffen sollen sie mitnehmen!

    • Trump auch nicht, der hat mit Krieg nicht am Hut. Sein Vorgänger schon.
      Obama war/ist ein Ver******* aber mit Friedensnobelpreis und aalglatter Juristen-Retorik, eine echte Ra*** halt.

  3. Jetzt wird es spannend! Vertreten die gewählten Volksvertreter nun die Wünsche der Mehrheit wie es in einer Demokratie eigentlich sein sollte oder kochen die wieder ihr eigenes Süppchen weil sie:
    1. Keine Eier haben
    2. Die Hosen gestrichen voll haben
    3. Leibeigene der USA sind
    oder
    4. Finanzielle Ausgleichszahlungen für ihre Bemühungen bekommen???

  4. Wenn man nur Grüne und Pazifisten fragt kommt bei so einer Umfrage auch nur Müll heraus.
    Aber erfahrungsgemäß sind das auch die Leute die nach Mama scheuen wenn die kacke am dampfen ist.
    Diese Leute begreifen einfach nicht auf wie dünnem Eis wir uns bewegen.
    Siehe Merkel Politik und die davon ausgehende Islamisierung unseres Landes und die Zerstörung unserer Kultur von den sicherheitsrelevanten Aspekten ganz zu schweigen.

  5. Ich glaube nicht das die hiesigen U S Truppen zum Schutz unseres Landes hier sind, der Amerikanische Staatsapparat ist auch nur ein opportunist wie jeder andere (auch unser eigener).
    Wir sind das Schutzschild gegen den Osten und nicht mehr. Zudem bleiben in Spang die meisten Arbeitsplätze erhalten so letzter Stand( Büschel und Lautern ist noch unklar) Es handelt sich um den Abzug der F16 Staffel inkl. derer Personal, Mechaniker etc. Logistik, Versorgung usw. bleiben erhalten. Niemand muss also zu Kreuze kriechen und um seine fette Miet- Einnahmen bangen, die ein deutscher nicht bezahlt für so manche Bruchbude.
    Rückgrat von Politik und Bürger heißt die Devise, dann klappt das auch mit denen die sich hier daneben benehmen. (Thema Islamisierung etc.)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.