Auf dreiste Weise hochwertige Handys abgestaubt – zwei Auslieferungsfahrer in U-Haft!

0

WITTLICH. Zwei Auslieferungsfahrer eines Unternehmens zur Paketzustellung stehen im Verdacht unter Angabe falscher Personalien Handyverträge abgeschlossen zu haben.

Bei Vertragsabschluss wurden tatsächlich existente Adresse angegeben, die sich in deren Zustellungsbereich befanden. Während der Auslieferung der eingegangenen Sendungen wurden die Mobiltelefone einbehalten. Dem derzeitigen Ermittlungsstand zufolge dürften die beiden Tatverdächtigen eine Vielzahl an hochwertigen Mobiltelefonen auf diese betrügerische Art erlangt haben.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Trier erfolgte die Festnahme der beiden Tatverdächtigen. Bei den anschließenden Durchsuchungen konnte umfangreiches Beweismaterial aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Staatsanwaltschaft Trier ordnete die Vorführung der beiden Tatverdächtigen an. Durch den Ermittlungsrichter wurde die Untersuchungshaft angeordnet, worauf die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt erfolgte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.