Brutale Messerattacke auf Friedhof: Mitglied von Rockergruppe in U-Haft!

0
Messerattacke Blaulicht
Foto: dpa-Archiv

GERMERSHEIM. Nach einer Messerattacke am Rande einer Trauerfeier auf einem Friedhof in Germersheim hat sich der gesuchte Tatverdächtige der Polizei gestellt.

Der 39-Jährige sitzt inzwischen wegen des dringenden Tatverdachts der schweren Körperverletzung in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten.

Bei der Tat am 27. Dezember 2023 war ein 34-Jähriger mit einem Messer im Gesicht schwer verletzt worden, er könnte den damaligen Angaben zufolge dauerhaft entstellt sein.

Der Tatverdächtige war als mutmaßliches Mitglied der Hells Angels identifiziert worden. Er soll von einem 33 Jahre alten weiteren Mitglied der Rockergruppe zu der Tat angestiftet worden sein.

Vorheriger ArtikelPreiserhöhung vom Tisch: Deutschland-Ticket bleibt bei 49 Euro!
Nächster ArtikelHunsrück: Busfahrer von eigenem Bus eingequetscht und schwer verletzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.